News

Verspätung Rebells News


Do, 05.12.2019

Die ersten Rebells News der Saison sind aufgrund von diversen unglücklichen Ereignissen mit grosser Verspätung versendet worden. Wir bitten Sie um Verständnis. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. 

 

Silvan Keiser
Verantwortlicher Marketing und Sponsoring
Tel. +41 76 586 61 99 
marketing@rebells.ch

Autor Silvan Keiser


Die Rebells fühlen dem Aufsteiger auf den Zahn


Di, 26.11.2019

Am letzten Sonntag waren die Oberwil Rebells, zum ersten Mal überhaupt in der «Tschillar baut Arena» zu Gast. Gegner war der Sportverein Gals, welcher dieses Jahr zum ersten Mal in der Nationalliga A mitspielt. Das Team vom Neuenburgersee konnte in der bisherigen Saison, schon einige Ausrufezeichen setzen, denn vor dem Spiel gegen den Leader lagen sie in der Tabelle überraschend auf Platz 3. Die vielen Zuschauer sowie die Spieler beider Mannschaften durften an diesem Sonntag auf einen sehr wohlgestimmten Petrus zählen.

Im ersten Abschnitt zeigten die Gäste aus Zug, dass sie nicht das kleinste Interessen daran hatten den Aufsteiger überhaupt im Spiel ankommen zulassen. Den Anfang machte, wie schon sooft in dieser Saison, Top Scorer Andrew Hildreth, nach nur zwei Minuten gelang es dem Amerikaner das Score zu eröffnen. Trotz dem sehr aggressiven Defensiv-Verhalten der Berner Seeländer, fanden die Gäste immer wieder einen Weg zum Tor und dies mit Erfolg. Insgesamt sechs Mal musste Adrian Schwab, welcher beim Heimteam zwischen den Pfosten stand, im Startdrittel hinter sich greifen.

Nach der ersten Pause kam der Gastgeber um einiges entschlossener aus der Kabine, dennoch war es der Zuger Moritz Hausherr, welcher den nächsten Treffer erzielen konnte. Nur neun Sekunden später, mussten die Zuger dann aber zum ersten Mal in Unterzahl agieren. Diese Chance liess sich der Stürmer des SV Gals, Sven Künsch nicht nehmen und traf zum ersten Mal für seine Farben. Plötzlich fehlte dem Team vom Zugersee wieder die letzte Konsequenz, was die Heimmannschaft zu zwei weiteren Treffern verhalf. Bis kurz vor Drittelsende bissen sich die Oberwiler Stürmer, Allen voran Tobias Rohdewald an den gegnerischen Verteidigern die Zähne aus. In der 38. Minute brach Raphael Enzler den Bann dann erneut und erzielte das zwischenzeitliche 8:3. Nur kurze 93 Sekunden später, konnte Captain Yves Stucki vor dem Pausentee, sogar noch ein weiteres Mal  erhöhen.

Der Trainerstaff der Zuger, hatte auch an diesem Wochenende nur einen sehr schmalen Kader zur Verfügung. «Die aktuelle Situation ist nicht nur negativ,vor Allem die jungen Spieler können von vielen Einsätzen profitieren und lernen mit Verantwortung umzugehen», erklärt Assistenztrainer Patrick Wismer.

In den letzten zwanzig Minuten, zeigten die Rebells dem Aufsteiger mit einer eindrücklichen Darbietung, weshalb sie die Tabelle ungeschlagen anführen. Unter Anderem führten drei Tore des erst 18. Jahre jungen Verteidigers Aaron Iten dazu, dass die Gäste den Schlussabschnitt gleich mit 9:2 für sich entschieden und so das Spiel mit 18:5 gewinnen konnten.

Für die erste Mannschaft der Oberwil Rebells, ist damit die Meisterschaft in diesem Kalenderjahr beendet. Bevor sich das Team von Coach Tibor Kapanek aber in die Winterpause begeben kann, steht in drei Wochen zuerst noch die Cup Paarung gegen den Erstligisten Givisiez-Fribourg an.

Autor Raphael Enzler


Erstes Aufeinandertreffen mit dem Aufsteiger


Mi, 20.11.2019

Am kommenden Sonntag (24.11.2019, 14:00 Uhr) werden die Oberwil Rebells auswärts ihr letztes Meisterschaftsspiel vor der Winterpause bestreiten. Ihr Gegner ist der Aufsteiger SV Gals. Die Galser sind das Überraschungsteam in dieser Saison und liegen nach neun Punkten aus sechs Spielen auf dem dritten Rang.

Da diese zwei Teams in den letzten Jahren nie aufeinander getroffen sind, ist der Aufsteiger sehr schwer einzuschätzen. Jedoch ist von den Spielen klar zu sehen, dass die Mannschaft aus Gals sehr abhängig auf zwei Spieler. Adrien und Nicolas Wehrli sind mit 17 und 14 Punkten beide in den ersten fünf der Skorerliste und darum die grösste Gefahr für die Oberwiler.

Dazu meint Raffaele Cioffo, Flügel der Rebells: „Auch wenn sie letztes Jahr noch in der NLB gespielt haben, gilt es aufgrund ihres hervorragenden Saisonstart, die Galser nicht zu unterschätzen. Ihr gesamtes Spiel ist sehr Abhängig von den Wehrli Brüdern darum ist es wichtig, dass wir sie aus der Partie nehmen. Des Weiteren müssen wir mehr und präziser abschliessen, was in den letzten Partien ein Manko war. Ein Perfektes Beispiel dafür war das Spiel vom vergangenen Sonntag, als wir gegen das Tabellenschlusslicht SHC Belpa 1107 nur fünf Tore erzielen konnten, was keine gute Bilanz ist. Wenn wir dies verbessern können und defensiv weiterhin solide spielen, bin ich zuversichtlich, dass wir den Galser Höhenflug beenden werden.“

 

NLA Qualifikation:

SV Gals – Oberwil Rebells, Sonntag 24. November 2019, 14:00 Uhr, Gals

Autor Matteo Bächler

Live Ticker

  • Junioren A 2019-12-07 14:00:00 (♦)
       4 - SHC Bulldozers Kernenried-Zauggenried JA
       3 - Oberwil Rebells JA

Facebook

General Sponsor

Webspace Sponsor

Im Moment sind 1 Besucher online auf rebells.ch

Rebells APP

Sponsors