News

Cup: Für beide Teams lockt der ?-Final


Fr, 09.12.2011


Erstmals in der Vereinsgeschichte könnten sich die Oberwil Rebells am kommenden Sonntag mit zwei Teams für den Cup-Viertelfinal qualifizieren. Die Ausgangslage ist jedoch unterschiedlich.

Während die erste Mannschaft mit Gals eine vermeintlich einfache Aufgabe zu bewältigen hat, messen sich die Reservisten mit dem NLB-Spitzenteam aus dem Berner Oberland. Die Erwartungen an die beiden Mannschaften sind sehr unterschiedlich. Von dem Schweizer Meister wird ein klarer Sieg gefordert. Im Cupspiel vor zwei Jahren bezwangen die Zuger die Galser diskussionslos mit 21:0. Mit einer überzeugenden Leistung kann sich die Truppe um Captain Häni beruhigt in die Winterpause verabschieden. Alles andere als ein Sieg im Berner Seeland wäre eine grosse Überraschung.

Spannung im Herti

Das Team um Spielertrainer Patrick Trütsch trägt in dieser Saison noch immer eine reine Weste. Die Ersatztruppe verlor noch kein Spiel in der laufenden Meisterschaft. In der jüngsten Vergangenheit bekundete die junge Mannschaft der Rebells jedoch Mühe mit den letzten beiden Gegnern. Gegen die Teams aus Hägendorf und Aegerten-Biel wusste die Truppe um Captain Markus Peter nicht zu überzeugen. Die Chancenauswertung und die mangelnde Laufbereitschaft waren die Hauptgründe für die mageren Leistungen, die nur zu knappen Siegen führten. Es handelte sich aber in beiden Fällen um Tabellenschlusslichter. Mit dem SHC Berner Oberland wartet ein Top-Team. Mit einem Sieg können die Edelreservisten nicht nur Geschichte schreiben, sondern beweisen, dass sie gegen stärkere Konkurrenten keine Mühe bekunden. Ein spannendes Spiel mit vielen offensiven Akzenten auf beiden Seiten ist zu erwarten.

Autor der Redaktion

Sponsors