News

Weltmeister Adam Rousal


Do, 16.08.2012

Die Vorstellungsreihe ist beinahe komplett. Zum Schluss fehlt noch Adam Rousal. Der junge Tschechische Nationalspieler kann sich Weltmeister nennen und gehört zu den besten europäischen Stürmern.

Adam, was machst du beruflich?
Ich bin Student an der Westböhmischen Universität. Gearbeitet habe ich nur während dem Sommer als Stundenlöhner.

Erzähl uns mehr zu deiner Person.
Ich bin 22 Jahre alt und in der tschechischen Stadt Pilsen aufgewachsen. Ich habe eine jüngere Schwester Magdalena, die ebenfalls studiert. Meine Eltern leben getrennt. Mein Vater Miloslav ist ein Geschäftsmann, während meine Mutter Alice für unsere Gemeinde arbeitet. Ich habe zudem eine Freundin namens Denisa.

Wir kennen dich, durch deine Einsätze in der Nati. Wie viele internationale Turniere hast du eigentlich schon gespielt?
Mein erstes Turnier spielte ich in der Schweiz. Ich habe in Huttwil an der U18-Europameisterschaft mitgespielt und bin gleich Junioren-Europameister geworden. Zwei Jahre später musste ich mich in St. John’s an der U20-WM mit dem vierten Rang begnügen. Im Jahr 2009 habe ich mein schönstes Erlebnis in meinem bisherigen Leben gehabt. Ich bin in meinem Heimatland, in meiner Stadt, Weltmeister im Streethockey geworden. Es gibt nichts Schöneres im Leben! Ich werde es nie mehr vergessen. Natürlich war auch die Titelverteidigung in Bratislava ein tolles Erlebnis. Aber nicht zu vergleichen mit der Heim-WM.

Du hast bereits fast alles erreicht. Was setzt du dir überhaupt noch für Ziele?
An der Weltmeisterschaft 2013 möchte ich einen Hattrick schiessen, am besten im Final um die Goldmedaille (lacht). Nein, das war nur Spass. Es wird für uns eine sehr schwere Weltmeisterschaft werden. Jedes Team will gewinnen. Vor allem Kanada wird als Gastgeber alles daran setzen, uns zu schlagen. Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben.

Du hast für den SHC Martigny gespielt. Wie gefällt dir das Streethockey in der Schweiz?
Das Spiel in der Schweiz unterscheidet sich stark. Es ist schneller und es passieren mehr Tore. Das macht den Sport attraktiver. Mir gefällt dieses System sehr gut. Ich mag es sehr in der Schweiz zu spielen.

Was bringt die Zukunft für Adam Rousal?
In der ersten Saisonhälfte möchte ich gerne für den SHC Belpa 1107 spielen. Nachher reise ich zurück nach Tschechien, um mich in der tschechischen Liga für die Nationalmannschaft zu präsentieren. Der tschechische Nationaltrainer hat sich das gewünscht. Ich möchte unbedingt im Kader 2013 dabei sein.

Adam, danke für das Interview.

Autor Die Redaktion

Sponsors