News

EuropaCup: Spielberichte Do & Fr


Sa, 18.08.2012

Die Oberwil Rebells gewinnen ihre beiden ersten Spiel am Europacup in Villach klar und deutlich. Klagenfurt fegt die Truppe um Trainer Kapanek mit 8:0 vom Platz und Heilbronn wird mit einer deutlichen 9:1 Niederlage zurecht gewiesen.

Zu Beginn beider Partien starteten die Oberwiler schwach ins Spiel. „Gegen stärkere Gegner können solche Fehlstarts ins Auge gehen“, kommentiert Torhüter Pascal Melliger, der im zweiten Spiel zum Einsatz kam. Das erste Spiel startete bereits um 08:00 Uhr morgens. Mit leerem Magen bekundete so mancher Spieler seine Mühe die optimale Leistung abzurufen.

Im Verlauf der ersten Hälfte fand das Team langsam ins Spiel. In den letzten Hälften dominierten die Zuger ihre Gegner jeweils nach Belieben. Weder das deutsche noch das österreichische Team überzeugte mit ihrem Kader. Vor allem die Spielerzahlen der Einheimischen entsprechen nicht dem üblichen Durchschnitt.

Am Freitag treten die Rebells nach dem Mittag gegen das tschechische Team aus Prag an. Dabei wird ein qualitativ ein anderer Gegner erwartet.

Oberwil Rebells – City Club Klagenfurt 8:0 (3:0;5:0)

Villach, 50 Zuschauer. – SR: Delay/Hafner. - Tore: 5. Stucki (Bossard 1:0. 8. Wismer (Melliger R.) 2:0. 11. Melliger R. (Rousal, Wismer) 3:0. 18. Keiser (Wismer) 4:0. 20. Maillet (Stucki, Minarik / Ausschluss Zeloth) 5:0. 25. Merchant 6:0. 30. (29:16) Rousal (Wismer, Melliger R. / Ausschluss Rausch) 7:0. 30. (29:52) Keiser (Van Orsouw, Sidler) 8:0.- Strafen: Oberwil: 1 x 2 Min. Klagenfurt: 3 x 2 Min. + 1 x 10 Min. (Rausch)- Oberwil: Sidler, Melliger P., Bossard, Van Orsouw, Minarik, Hildreth, Stocker, Maillet, Dbeli, Rousal, Nisevic, Keiser, Wismer, Meier, Holliger, Stucki, Melliger R., Merz, Merchant. - Klagenfurt: Mette, Lin, Hernegger, Alp, Möderndorfer, Wolbang, Plautz, Edinger, Stolz, Ban, Messier, Kompain, Jakobitsch, Steinwender, Rausch, Meurers, Rabitsch, Lessiak, Jenko, Zeloth. - Bemerkungen: Oberwil ohne Beiersdörfer P., Hausherr, Warila (alle verletzt), Beiersdörfer M., Baume (beide abwesend). Schussverhältnis: 36:2.

Heilbronn Hornets – Oberwil Rebells 1:9 (0:1;1:8)

Villach, 50 Zuschauer. – SR: Jamnig. - Tore: 11. Döbeli (Stocker) 0:1. 20. (19:15) Brozicek (Brendle) 1:1. 20. (19:22) Stucki (Keiser, Minarik) 1:2. 22. (21:12) Keiser (Bossard, Melliger R. / Ausschluss Maras) 1:3. 22. (21:34) Merz (Rousal, Wismer) 1:4. 24. Stucki (Keiser, Minarik / Ausschluss Friz) 1:5. 25. Holliger (Meier) 1:6. 26. Hildreth (Rousal, Wismer / Ausschluss Maras) 1:7. 28. Wismer (Keiser, Melliger R.) 1:8. 29. Bossard (Keiser, Melliger R.) 1:9. .- Strafen: Oberwil: 1 x 2 Min. Heilbronn: 5 x 2 Min. - Oberwil: Sidler, Melliger P., Bossard, Van Orsouw, Minarik, Hildreth, Stocker, Maillet, Dbeli, Rousal, Nisevic, Keiser, Wismer, Meier, Holliger, Stucki, Melliger R., Merz, Merchant. - Heilbronn: Friz, Weinzierl, Vogler, Maras, Bätzold, Brozicek, Oppenländer, Brendle, Bätzold, Junginger. - Bemerkungen: Oberwil ohne Beiersdörfer P., Hausherr, Warila (alle verletzt), Beiersdörfer M., Baume (beide abwesend). Schussverhältnis: 8:22.

Zusatzschlaufe am zweiten Spieltag

Am Freitag bestreiteten die Oberwil Rebells zwei Spiele, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Am Mittag duellierte sich die Mannschaft um Capitan Raphael Melliger mit dem tschechischen Spitzenteam HC Kert Park Praha, während am Abend der Gegner wegen einer Niederlage nochmals Klagenfurt hiess.

Das Spiel gegen Prag war über weite Strecken ausgeglichen. Auf beiden Seiten wurden hochkarätige Möglichkeiten ausgelassen. In der zweiten Hälfte hatte der Titelverteidiger sogar mehr Spielanteile, konnte das Chancenplus aber nicht zu seinen Gunsten ausnutzen.

Kurz vor Schluss war Kocka der glückliche Torschütze, welche Prag zum Gruppensieger schoss. In Überzahl konnte der Tscheche den Ball in der zweitletzten Minute für Prag einnetzen. Andrew Hildreth mussten wegen eines hohen Stocks eine doppelte Zweiminuten-Strafe absitzen. Wegen dieser Niederlage winkte für die Rebells die Zwischenrunde, da sie die Gruppenphase als Zweitplatzierter abgeschlossen haben. Am Abend traf der Schweizer Meister nochmals auf Klagenfurt.

Auch im zweiten Spiel waren die Österreicher, der klare Aussenseiter. Das Team aus dem Gastgeberland kam auch im zweiten Aufeinandertreffen nie richtig ins Spiel. Dabei schossen sie wiederum keine Tore gegen Oberwil. Die Rebells gingen keine Kompromisse ein und gewannen die Partie erneut diskussionslos.

Oberwil Rebells – HC Kert Park Praha 0:1 (0:0;0:1)

Villach, 45 Zuschauer. – SR: Kunz. - Tore: 29. Kocka (Ausschluss Hildreth) 0:1.- Strafen: Oberwil: 3 x 2 Min. Prag: 6 x 2 Min. - Oberwil: Sidler, Melliger P., Bossard, Van Orsouw, Minarik, Hildreth, Stocker, Maillet, Dbeli, Rousal, Nisevic, Keiser, Wismer, Meier, Holliger, Stucki, Melliger R., Merz, Merchant. - Prag: Sup, Gerlich, Sikora, Ptacnik, Pospisil, Christ, Nechyba, Rozenberg, Michetschläger, Hradecky, Kocka, Führich, myslivec, Lev, Plzak L., Krucek, M., Krticka, Plzak M., Krucek J., Kuna. - Bemerkungen: Oberwil ohne Beiersdörfer P., Hausherr, Warila (alle verletzt), Beiersdörfer M., Baume (beide abwesend).

Oberwil Rebells – City Club Klagenfurt 8:0 (4:0;4:0)

Villach, 30 Zuschauer. – SR: Delay. - Tore: 7. (06:13) Maillet (Merz) 1:0. 7. (06:56) Merchant (Hildreth, Nisevic) 2:0. 9. Meier 3:0. 11. Merz (Meier, Holliger / Ausschluss Mette) 4:0. 23. Nisevic (Maillet, Holliger / Ausschluss Skreinig) 5:0. 24. Stucki (Bossard, Meier / Ausschluss Lessiak) 6:0. 29. (28:06) Bossard (Stucki / Ausschluss Lessiak) 7:0. 29. (28:51) Hildreth 8:0.- Strafen: Oberwil: 3 x 2 Min. Klagenfurt: 7 x 2 Min. - Oberwil: Sidler, Melliger P., Bossard, Van Orsouw, Minarik, Hildreth, Stocker, Maillet, Dbeli, Rousal, Nisevic, Keiser, Wismer, Meier, Holliger, Stucki, Melliger R., Merz, Merchant. - Klagenfurt: Mette, Lin, Hernegger, Alp, Möderndorfer, Wolbang, Plautz, Edinger, Stolz, Ban, Messier, Kompain, Jakobitsch, Steinwender, Rausch, Meurers, Rabitsch, Lessiak, Jenko, Zeloth, Skreinig. - Bemerkungen: Oberwil ohne Beiersdörfer P., Hausherr, Warila (alle verletzt), Beiersdörfer M., Baume (beide abwesend).

 

Autor Oli Marty

Sponsors