News

EuropaCup: Ungefährdeter Finaleinzug


So, 19.08.2012

 

Am Samstagabend spielten die Rebells gegen die slowakische Mannschaft Ruzinov um den Finaleinzug. Die Zuger zeigten von Anfang an, dass sie unbedingt gewinnen wollten und siegten verdient mit 4:1.

Gegen Ruzinov haben die Rebells noch nie viel Tore erzielt. Die Mannschaft aus Bratislava ist defensiv sehr gut organisiert. „ In der slowakischen Liga gewinnen sie oft nur knapp, da sie nach Führungstreffern, meistens im Powerplay, hinten dicht machen“, erklärte der slowakische Verstärkungsspieler Jozef Minarik die Spielweise des Gegners. „Wir wussten bereits vor dem Spiel, dass sie uns läuferisch unterlegen waren. Das mussten wir einfach ausnutzen“, so Minarik.

Obwohl die Rebells sofort das Spieldiktat an sich rissen, dauerte es bis zum Ende der ersten Hälfte bis das Netz vom slowakischen Vize-Meister das erste Mal zappelte. Andrew Hildreth schloss eine schöne Powerplay-Kombination kurz vor der Sirene mit einem satten Schuss ab. Nach dem Pausentee erhöhten Melliger und van Orsouw auf 3:0. Der Oberwiler Verteidiger mit holländischen Wurzlen kam direkt von der Strafbank und erwischte den gegnerischen Torhüter flach auf dem falschen Fuss.

Im Verlauf des Spiels wurde Ruzinov immer müder. Severin Meier kennt solche Situationen: „Wenn ein Team konditionelle Schwäche zeigt, kann man sie spielerisch mit guten Lops endgültig zerlegen. Merz und Rousal sind den Verteidigern so richtig um die Ohren gerannt.“ Zwar kam bei den Slowaken nach dem Anschlusstreffer zum 3:1 nochmals Hoffnung auf, diese wurde aber durch Rousal nur eine Minute später bereits wieder im Keim erstickt.

Das Spiel endete mit 4:1. Die Oberwil Rebells ziehen ein weiteres Mal in ein Europa Cup-Endspiel ein. Im Final wartet der HC Kert Park Praha. In der Vorrunde haben die Zuger 0:1 gegen den tschechischen Vize-Meister verloren. Die Ausgangslage ist also enorm spannend. Anpfiff: 14:40 Uhr.



Oberwil Rebells – SHBK Ruzinov 4:1 (1:0;3:1)
Villach, 180 Zuschauer. – SR: Zahdra/Jamnig. - Tore: 15. Hildreth (Minarik, Melliger R. / Ausschluss Krizan) 1:0. 17. Melliger R. (Wismer) 2:0. 21. van Orsouw (Keiser) 3:0. 23. Behul (Kovac) 3:1. 24. Rousal (Wismer) 4:1. - Strafen: Oberwil: 3 x 2 Min. Ruzinov: 4 x 2 Min. - Oberwil: Sidler, Melliger P., Bossard, van Orsouw, Minarik, Hildreth, Stocker, Maillet, Dbeli, Rousal, Nisevic, Keiser, Wismer, Meier, Holliger, Stucki, Melliger R., Merz, Merchant. - Ruzinov: Bzinak, Butowski, Andns, Pardel, Krizan, Danko, Minarsky, Polak, Simora, Behul, Ligas, Rimsky, Kovac. - Bemerkungen: Oberwil ohne Beiersdörfer P., Hausherr, Warila (alle verletzt), Beiersdörfer M., Baume (beide abwesend). Bester Spieler: Andrew Hildreth.

 

 

Autor Oli Marty

Sponsors