News

Zu Gast beim Tabellenschlusslicht


Fr, 11.10.2013


Am Samstag erhalten die Rebells gegen Kernenried die Gelegenheit auf den ersten Tabellenrang vorzustossen. Dabei ist die Sitution nicht so eindeutig, wie es im ersten Augenblick scheint.

Obwohl die Bulldozers Kernenried ohne Punkte auf dem letzten Platz liegen, reist vermutlich kein Gegner gern dort hin. Die Berner verfügen über ein sehr kleines Terrain mit rauem Belag. Die Räume sind sehr eng, deshalb erlaubt es kaum Fehler in der Defensive. Stimmt ihre Tagesform, sind die Rieder stets für eine Überraschung gut. Kernenried spielt seit Jahren am Tabellenende mit. Sie gelten beinahe in jedem Spiel als Underdog. Insgesamt haben sie in drei Spielen schon 24 Tore kassiert. Die Ausgangslage ist somit ziemlich eindeutig. Trotzdem schafften es die Rieder in den letzten Jahren immer wieder Oberwil Paroli zu bieten. Ihr bester Skorer Livio Bütikover gilt als grosser Hoffnungsträger für die Zukunft. Angebote von anderen Vereinen hat er bisher allesamt abgelehnt. „Mir gefällt es hier in Kernenried. Die Kameradschaft wird gross geschrieben und unser Nachwuchs ist ein Versprechen für die Zukunft“, so Bütikofer. Mit dem diesjährigen Saisonstart ist der junge Stürmer aber nicht zufrieden. „Gegen Bonstetten und gegen La Chaux-Fonds hätten wir uns Punkte sichern sollen“, so Bütikofer. Der Topskorer möchte mit seiner Mannschaft unbedingt die Playoffs erreichen. Dafür wird sein junges Team alles geben. Schon lange träumt Bütikofer von einer Teilnahme am Cupfinal. Auch neben dem Spielfeld ist der SHC Kernenried aktiv. Poltisch setzen sie momentan alles in Gang, um ihr Grossfeldprojekt voranzutreiben.

Die Rebells gelten am Samstag als klarer Favorit. Nach der Startniederlage hat sich die Mannschaft von Tibor Kapanek wieder gefangen. Der erfolgreiche World Cup in Pardubice gab dem Team neuen Schwung. Seither haben die Zuger alle drei Spiele gewonnen. Mit einem Sieg gegen die Bulldozers könnten die Rebells wieder auf dem Leaderthorn platz nehmen. Wegen der langen Verletztenliste können die jungen momentan Ergänzungsspieler wichtige Erfahrungen sammeln. Bereits gegen Sierre kamen alle Junioren und Rookies intensiv zum Einsatz. Es wird erwartet, dass in diesem Spiel alle Teammitglieder Verantwortung übernehmen. Längerfristig ist es für eine Mannschaft von Vorteil, wenn die Punkteproduktion auf mehrere Schultern verteilt ist.

NLA: Samstag, 12. Oktober, 14:00h, SHC Kernenried-Bulldozers – Oberwil Rebells , Zauggenried.

Autor Oli Marty

Sponsors