News

Erstauftritt im Herti Nord


Fr, 21.02.2014


Nach zwei Niederlagen in der Meisterschaft wird von Oberwil eine Reaktion gefordert. Die Rebells empfangen erstmals in dieser Saison Aussenseiter Chaux-de-Fonds.

Am kommenden Samstag treffen die Rebells auf den SHC La Chaux-de-Fonds. Die Neuenburger sind erstmals in dieser Meisterschaft zu Gast im Herti Nord. Bislang trafen die beiden Teams noch nicht aufeinander, da der Modus auf die winterlichen Verhältnisse in Chaux-de-Fonds Rücksicht nimmt. Da der Platz in der hochgelegenen Stadt nicht maschinell geräumt werden kann, hat die Erfahrung gezeigt, dass durch den Schnee viele Spiele nicht durchgeführt werden konnten. Daher finden ihre Heimspiele vorwiegend im Herbst oder im Frühling statt, was dazu führen kann, dass in einer Rückrunde zwei Mal gegen denselben Gegner gespielt wird.

Zurzeit belegt Chaux-de-Fonds den achten Tabellenplatz. Mit grosser Wahrscheinlichkeit werden sich die Westschweizer für die Playoffs qualifizieren, da sie elf Punkte Vorsprung auf Verfolger Martigny aufweisen. Bisher sind den Uhrenstädtern einige Überraschungen gelungen. Vor allem zu hause können die Neuenburger für ihre Gegner zur echten Knacknuss werden. Ihre Stärke liegt bei den Einzelspielern. Neben zwei Nationalspielern überzeugt vor allem Brian Jurt im Tor durch seinen aussergewöhnlichen und aggressiven Spielstil. Gegen Bonstetten und Grenchen gingen sie jeweils in die Verlängerung. Beim Duell gegen die Säuliämter resultierte gar ein Überraschungssieg. Im Kampf gegen die Teams auf Augenhöhe bekundete Chaux-de-Fonds nur gegen Martigny Mühe.

„Auf unserem Terrain dürfen wir gegen sie nichts anbrennen lassen. Wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren“, sagt Raphael Melliger vor der Partie im Herti. Die Oberwiler müssen am Samstag auf die Dienste ihres Topskores verzichten. Der Nationalverteidiger beklagt sich über Kniebeschwerden. „Bei der Entzündung meiner Sehnen am Knie möchte ich kein Risiko eingehen“, begründet Melliger seine Verletzungspause. „Die Mannschaft muss Chaux-de-Fonds auch ohne mich schlagen“, meint er überzeugt. Neben Melliger sind noch immer viele andere Spieler im Team angeschlagen. Um für die Playoffs bereit zu sein, wird Tibor Kapanek wohl einige angezählte Akteure schonen.


NLA: Samstag, 22. Februar, 14:00 Uhr, Oberwil Rebells – SHC La Chaux-de-Fonds, Herti Nord Zug.

Autor Oli Marty

Sponsors