News

WC Nitra: Interview mit Yannick Sterchi


Sa, 16.08.2014


In einem Interview werden alle Verstärkungen für den World Cup 2014 in Nitra kurz vorgestellt. Yannick Sterchi vom SHC Grenchen-Limpachtal ist der nächste Kandidat, der Rede und Antwort steht. Der Solothurner war bereits in Pardubice 2013 Teil der Mannschaft. Sterchi verfügt über unglaublich schnelle Hände. Seine Sprints sind in der gesamten Liga berüchtigt. Als begnadeter Rechtsschütze kann er dank seinem tollen Schuss auch im Powerplay eingesetzt werden.

Yannick, du bist bereits das zweite Mal dabei. Was reizt dich an Klubweltmeisterschaften?

Am meisten reizt mich, dass man sich mit den besten Mannschaften der Welt messen kann. Aber auch das Spiel auf dem Grossfeld mag ich sehr!?

Wie rechnest du die Chancen der Rebells in Nitra aus?

Wenn im Team alles stimmt, und alle ihre besten Leistungen abrufen können, dann rechne ich uns grosse Chancen aus für einen Platz unter den ersten Drei.

Wo liegen unsere Stärken?

Soweit ich das vom letzten Jahr her beurteilen kann, ist der Zusammenhalt in der Mannschaft sehr gross, und jeder setzt sich für jeden ein, um das bestmögliche Resultat erzielen zu können. Weiter sind sehr schnelle und technisch starke Spieler dabei, die das Grossfeld bestens im Griff haben.??

Was ist der Reiz am Grossfeld?

Auf dem Grossfeld ist vieles anders. Der grösste Anreiz für mich ist wirklich das Ausnützen des grösseren Feldes, und des schnellen Spiels.

Welche Spieler gehören zu den besten Grossfeldspielern in der Schweiz?

Ich finde, dass Raphael Melliger und Sandro Wittwer zu den besten Grossfeld-Spieler der Schweiz gehören. Beide haben eine sehr gute Spielübersicht und verfügen über einen guten Schuss.

Wie erlebst du die Nationalmannschaft unter Tibor Kapanek?

Ich konnte von Tibor schon sehr viel Neues lernen, was das Spielerische anbelangt. Spannend finde ich auch, mit anderen Taktiken zu spielen als in der Meisterschaft.

Wie muss Zug 2015 werden, dass es ein Erfolg fürs Schweizer Streethockey wird?

Es sollte ein gut organisiertes Turnier geben, das den Spielern und den Zuschauern viel Freude bereitet, und natürlich würden spannende Spiele auch für einen grossen Erfolg sorgen und hoffentlich auch viele Zuschauer anlocken.??

Was macht Yannick in seinem Leben, wenn er nicht Streethockey spielt?

Sport spielt für mich auch in der übrigen Freizeit eine grosse Rolle, ansonsten unternehme ich viel mit Freunden und gehe gerne auf Motorrad-Touren.

Yannick, vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.

Autor Oli Marty

Sponsors