News

GV SSHA: Modusfrage in der NLB ist geklärt!


So, 06.07.2003

Traditionellerweise trafen sich die Vertreter der Schweizer Streethockeyclubs auch in diesem Jahr in Schönbühl um das vergangene Jahr abzuschliessen und über die schon bald beginnende Saison zu informieren.

So wird in der NLB in der kommenden Saison in zwei 6er Gruppen gespielt, wobei man gegen die Gegner aus der gleichen Gruppe zwei, und gegen die Mannschaften aus der anderen Gruppe ein Qualifikationsspiel hat. Auch in der 1.Liga wird in zwei Gruppen aufgeteilt, während der Modus für die neu geschaffene 2.Liga noch offen ist, da man noch nicht definitiv weis wie viele Mannschaften an dieser Meisterschaft teilnehmen werden. In den Juniorenkategorien bleibt alles beim Alten, wobei in der nächsten Saison auch erstmals eine Meisterschaft für die Junioren C durchgeführt werden soll (hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab).

Den Vorstandsmitglieder wurde ausnahmslos D?charge erteilt und für die gute Arbeit im vergangenen Jahr gedankt. Einstimmig wurden diese auch für eine weitere Amtsperiode gewählt.

Der Terminkalender für die Schweizer Nationalmannschaften wird im nächsten Jahr gut gefüllt sein. Priorität hat aber nicht etwa die Aktiv-EM in Pilsen/CZE sondern die U20-Weltmeisterschaft welche Ende Juni in der Slowakei stattfinden wird. Nebst der U18-, wird auch erstmals eine U16-Nationalmannschaft an der EM in Turin auflaufen und um Medaillen kämpfen. Somit tritt die Schweiz erstmals auf allen Alterstufen zu Titelkämpfen an.

(Text: streethockey.ch.tf)

Autor Olivier Stemmle

Sponsors