News

Die Oberwil Rebells am Pilzencup 2016


Do, 18.02.2016

Von Freitag 12. Februar bis Sonntag 14. Februar gastieren die Oberwiler im tschechischen Pilzen und nehmen am alljährlichen internationalen Turnier teil. Dies soll nicht zu einem erholsamen Ausflug verkommen, sondern Trainer Hofstetter sieht die Aufeinandertreffen mit hochkarätigen Teams als Vorbereitung für die anstehende Zwischenrunde und die Playoffs. Ein Ziel im Sinne einer möglichst hohen Rangierung hat der Trainer nicht. "Ich möchte die Begegnungen nutzen, um in taktischer Hinsicht etwas ausprobieren und natürlich um Spiele auf hohem Niveau bestreiten zu können. Daneben erhalten Spieler wie Torhüter Daniel Schwarzenbach die Gelegenheit, sich zu beweisen und selbstverständlich Erfahrungen zu sammeln", so Trainer Hofstetter. Gleich sieht es auch Captain Raphi Melliger: "Das Turnier ist insbesondere für jene Spieler eine Gelegenheit sich auszuzeichnen, welche bis anhin noch nicht viel Einsatzzeit gesehen haben oder abwesend waren." Aus dem Vollen kann der Trainer leider nicht schöpfen. Einige Stammspieler treten die Reise nach Tschechien nicht an. Erfreulich ist aber, dass der langzeitverletzte tschechische Nationalstürmer Adam Rousal sein Comeback geben wird.

Captain Melliger sieht eine schwierige aber nicht unlösbare Aufgabe für sein Team: "Lediglich mit 3 Blöcken anzutreten und innert weniger Tage 4 bis 5 Spiele zu absolvieren wird nicht einfach. Hinzu kommt, dass an solchen Turnieren mit Topmannschaften keine Fehler gemacht werden dürfen. Diese werden sofort eiskalt bestraft. Und natürlich ist das Tempo bei weitem höher als in der heimischen Liga." Die Oberwiler treffen dabei auf folgende Gegner:

HBC Plzen: Ist der aktuelle Tabellenführer der tschechischen Liga mit einem guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern. In ihren Reihen befinden sich zahlreiche 19-jährige Talente, was das Durchschnittsalter auf ca. 23 Jahre drückt. Ihre Stürmer sind gross und robust. Das Tor wird ebenfalls von einem 20-jährigen Talent gehütet.

West Coast Express: das Team aus Canada ist gespickt mit Spielern indischer Herkunft. Sie sind schnell, aber techschnisch undiszipliniert.

TJ Kovo Praha: Diese Mannschaft ist eher unbekannt und stellt das grosse Fragezeichen des Turniers dar.

Ruzinov Bratislava: Vor einigen Jahren waren sie Stammgast im Finale der slowakischen Liga, jedoch nahmen sie vor rund drei Jahren einen Umbruch in Angriff, was sich entsprechend auswirkte. Mittlerweile verfügen sie aber auch über eine gute Mischung aus jungen und routinierten Spielern. Daneben profitieren sie von einem WM-erfahrenen Spielertrainer.

Spiele der Oberwil Rebells:

Freitag 12. Februar 2016

13:15 Oberwil Rebells – West Coast Express 5:3

18:00 HBC Plzen – Oberwil Rebells 4:1

 

Samstag 13. Februar 2016

10:00 TJ Kovo Praha – Oberwil Rebells 1:5

16:45 Oberwil Rebells – Ruzinov Bratislava 0:6

 

Sonntag 14. Februar 2016

11:00 Oberwil Rebells - TJ Kovo Praha 8:4

13:00 HBC Plzen - Ruzinov Bratislava 4:1

 

Autor Patrick Trütsch

Sponsors