News

Oberwil in Playoff-Form


Mo, 25.03.2019

Streethockey: Oberwil in Playoff-Form

In der Playoff-Stadt Zug wurde am vergangenen Wochenende auch im Streethockey die aufregendste Hockeyzeit des Jahres eingeläutet. Die Oberwil Rebells starteten im ersten Viertelfinalspiel stark und entschieden die Partie gegen den SHC Bonstetten-Wettswil mit einem eindeutigen 14:1 für sich.

Unter besten Frühlingsbedingungen präsentierte sich die Zuger Heimmannschaft am vergangenen Samstag in äusserst grosser Spiellaune. Trotz einiger verletzten Stürmer in den Reihen der Rebells brauchte die Offensivabteilung der Gastgeber keine Zeit um warm zu laufen. Nicht einmal zehn Minuten waren gespielt so hiess es bereits 4:0 für den Favoriten aus Zug. In der SIKA Rebells Arena bekamen die über 100 Zuschauer mehrheitlich Einbahnhockey zu sehen, da der Gast aus Bonstetten dem Niveau der Rebells nicht gewachsen war. Die Zuger konnten ihre Gegner beinahe dauerhaft in ihrer Zone einkesseln und im Angriff schalten und walten wie man nur wollte. Die Zuger zeigten, dass sie auf physischer und taktischer Ebene bereit sind für die Playoffs. Eine beeindruckende Machtdemonstration der Rebells endete mit 14:1.

Die herausragenden Akteure auf Zuger Seite waren Captain Thomas Hohl und Raffaele Cioffo, die beide mit einem Hattrick massgeblich zum Offensivspektakel beigetragen haben. Hohl warnt jedoch, sich nicht zu sehr zu entspannen: „Wir sind sehr zufrieden, dass wir die Partie klar für uns entscheiden konnten. Dennoch müssen wir weiter arbeiten. Unsere Effizienz sowie auch das Powerplay müssen wir in den nächsten Trainings verbessern“.

Somit führen die Oberwil Rebells mit 1:0 in der Best-of-Three Serie. Weiter geht es mit einem Abendspiel nächsten Freitag um 19:30 in Bonstetten.

Nebst der ersten Mannschaft der Rebells konnte sich auch die zweite Mannschaft aus der NLB im ersten Playoffspiel durchsetzen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum klaren und verdienten 11:3 Sieg über Hägendorf.

Autor Tim Müller

Sponsors