News

Finale ? Das grosse Saisonziel vor Augen


Di, 30.03.2004

Mit dem direkten Wiederaufstieg der 2. Mannschaft zurück in die 1. Liga durften die Oberwil Rebells bereits einen grossartigen Erfolg bejubeln. Dass weitere folgen können, liegt auf der Hand, bzw. auf den Stöcken der Rebells. Im Finale stehen die Akteure der 1. Mannschaft dem amtierenden NLB-Meister SHC Bettlach gegenüber, die Wiederholung aus der vergangenen Saison, welche dann bekanntlich jäh zu Ende war. Noch einen Sieg vom Finaleinzug entfernt, ist das A-Juniorenteam zu Hochform aufgelaufen, im ersten Halbfinalspiel gegen die Sierre Lions, den amtierenden Schweizermeister, legten die Rebellsjunioren die Basis zum möglichen Triumpf! Die Rebells bedanken sich für den riesigen Zuschaueraufmarsch an den bisherigen Spielen und hoffen, auch an den nächsten Partien auf diese wichtige Unterstützung zählen zu dürfen. Der Erfolg liegt nach wie vor im Multipack bereit!

NLB Playoff-Final (Sonntag 14 Uhr):

Oberwil Rebells vs. SHC Bettlach
Beinahe sind die klar favorisierten Rebells gegen den Halbfinalgegner Seetal gestrauchelt, sie konnten mit zwei geschlossenen Teamleistungen das Blatt nochmals wenden, siegten nach der peinvollen Startniederlage zweimal deutlich und zogen somit die Köpfe wieder aus der schon eng geschnürten Schlinge. Die Niederlage im ersten Spiel löste rund um der Wismer-Truppe einiges aus und schürte Emotionen, welche aber letztlich in positive Bahnen gelenkt wurden. Vielleicht wird sich diese Niederlage aber noch als wegweisend entpuppen, zumindest als Mahnmal wird sie noch lange in den Gedanken der Rebells haften bleiben. Auf jeden Fall zeigte sie den Rebells auch Limiten auf und wies darauf hin, dass auch Oberwil nicht von den speziellen Gesetzen der Playoffs verschont wird. Mit dem SHC Bettlach steht nun den Zugern eine Mannschaft gegenüber, welche mit Sicherheit einen weiteren ?Rebells-Ausrutscher? zu verwerten im Stande ist. Es sind die zwei grossen Ligadominatoren, die sich in den Endspielen aneinander messen und den Meister erküren werden, diesem ist dann die Chance vorbehalten, sich mit dem NLA-Playout-Verlierer (Alchenflüh oder Gäu) um den zehnten und letzten NLA-Platz zu streiten. Auch wenn die Rebells in der Meisterschaft zweimal deutlich gewannen (10:2 und 13:4), ist eine packende Serie mit offenem Ausgang zu erwarten.


2.Liga Playoff-Final (Sonntag 14 Uhr):

SHC Grenchen-Limpachtal vs. Oberwil Rebells
Es ist tatsächlich vollbracht. Nach langem drittem Spiel mit Verlängerung und gewonnenem Penaltyschiessen steigen die Spieler der 2. Mannschaft direkt wieder in die 1. Liga auf. Während fast alles mit Rang und Namen mit der 1. Mannschaft nach Lenzburg reiste, um die 1. Mannschaft vor dem Ausscheiden zu retten, fand in Oberwil ein denkwürdiges Aufstiegsspiel gegen den SHC Diabla aus dem Wallis statt. Selbst ein 0:4 Rückstand brachte die Mannschaft Cyrill Probsts nicht aus der Ruhe, sie glaubte stets an ihre Chance und nutzte die nach fantastischer Aufholjagd im Penaltyschiessen! Dass der angestrebte Wiederaufstieg Tatsache wurde ist in erster Linie Coach Probst und Teamleader Mike Häusler zu verdanken, mit ihrem unermüdlichen Engagement machten sie den Erfolg möglich und verliehen auch in den kritischsten Momenten der ganzen Mannschaft den nötigen Rückhalt. Dass die anstehenden Finalspiele gegen den Mit-Aufsteiger Grenchen nicht mehr die absolute Wichtigkeit geniessen, ist verständlich, doch winkt auch in der 2. Liga der Titel um die Meisterschaft, was nochmals Kräfte frei machen wird.


A-Junioren Playoff 1/2-Final (Samstag 14 Uhr):

Sierre Lions vs. Oberwil Rebells
Ev. Oberwil Rebells vs. Sierre Lions (Sonntag 11 Uhr)

Schenkt man der seit zwei Saisons anhaltenden Tradition, dass die Meisterschaft bereits im Halbfinal zwischen Sierre und Oberwil entschieden wird, Glauben, ist die von Fabian Hofstetter und Marco Bütler trainierte A-Juniorenmannschaft nur noch einen Sieg vom Schweizer Meistertitel entfernt! Zwar gewannen die Rebells das erste Spiel letztlich verdient, doch mussten sie zu lange darum kämpfen, als dass man diese Serie bereits als (Vor)-entschieden werten darf. Am Samstag steht die lange Reise ins Wallis auf dem Programm, tags darauf findet (falls nötig) das alles entscheidende dritte Treffen wieder in Oberwil statt.

Autor Olivier Stemmle

Sponsors