News

Bühne frei fürs Zuger Derby!


Di, 01.02.2005

Mit einem Remis trennten sich Cham und Oberwil in der Hinrunde. Die wieder auferstandene Zuger Derbygeschichte schreibt am Sonntag (14.00) in Hagendorn das nächste Kapitel.

Mehr als 400 begeisterte Zuschauer wollten im letzten November in Oberwil das erste Zuger Streethockeyderby seit über sieben Jahren sehen. Die Mannschaften bedankten sich für die grossartige Kulisse mit einem fantastischen Spiel, das alles bot, was das Hockeyherz begehrt. Die Rebells lagen fast über die ganze Partie vorne, sie konnten sich aber nie deutlich absetzen und mussten letztlich just mit der Schlusssirene den Ausgleich hinnehmen. Die Red Bears hingegen verdienten sich einen Punkt mit einer starken Teamleistung.

Fortsetzung am Sonntag
Die erste Begegnung brachte keinen Sieger hervor und auch für das Rückspiel ist eine ausgeglichene Angelegenheit zu erwarten. Während der Meisterschaft haben beide Zuger Vereine bereits gute Leistungen gezeigt. Der Aufsteiger Oberwil belegt überzeugend den dritten Tabellenrang und auch die Chamer sorgten für Schlagzeilen, kürzlich hatten sie den Meister Sierre überraschend deutlich mit 12:7 abgefertigt.

Cham-Trainer Rast und sein Zögling
Red Bears Trainer Dani Rast ist ein wahrer Streethockey-Stratege. Er versteht es sehr gut, seine Mannschaft auf den Gegner einzustellen und hat somit Cham schon zu manchem Exploit verholfen. Spielertrainer bei den Rebells ist Patrick Wismer, ein ehemaliger Spieler der Red Bears, ob der Zögling seinen Mentor durchschaut? Der Erfahrung und Abgeklärtheit Chams setzen die Rebells Spielwitz und Kraft entgegen, am Sonntag ist Spektakel garantiert. Bühne frei für das Zuger Derby!

Autor Olivier Stemmle

Sponsors