News

Rebells stehen im Cupfinal!


So, 12.03.2006

Die Titelverteidiger Oberwil Rebells bezwingen im Halbfinal des Schweizer Cups den SHC Kernenried mit 10:5 und ziehen erneut in den Cupfinal ein.

Stürmisches Schneetreiben und eisige Temperaturen bestellten am Sonntag garstige Bedingungen für ein Streethockey Cupspiel. Die Oberwil Rebells, Titelverteidiger im wieder neu eingeführten Cupwettbewerbes, begrüssten den NLA-Aufsteiger Kernenried zum Halbfinale. Gut 130 Zuschauer trotzten der Witterung und wurden Zeugen vom verdienten Finaleinzug der Gastgeber. Der Cupfinal findet am Ostersamstag in Wimmis statt, die Rebells werden, wie damals vor einem Jahr in Murten, auf den SHC Belpa 1107 treffen. Die Berner bezwangen den B-Ligist Seetal Admirals auswärts knapp mit 7:6.

Starke Kernenrieder Gegenwehr
Eine solide Oberwiler Teamleistung genügte, um ein kämpferisch überzeugendes Kernenried im Zaum zu halten. ?In unserem Team ist einfach mehr Potenzial vorhanden?, erklärte Routinier Mathias Häni nach Spielschluss wo der Unterschied lag, denn ?kämpferisch war Kernenried stärker als wir.? Wirklich gut spielten die Zuger vor allem in der Startphase, als sie sich durch die gegnerischen Reihen kombinierten und dem Geschehen mit einer 3:0 Führung nach zehn Minuten gleich ihren Stempel aufdrückten. Die frühe Entscheidung bahnte sich erneut an, sie fiel aber nicht, denn die Emmentaler wehrten sich dagegen. Und mit einigen Strafen zum Schluss des Startdrittels brachten sich die Rebells selbst in Schwierigkeiten, die Gäste wussten geschickt Kapital daraus zu schlagen und glichen noch vor der ersten Pause aus.

Spannung hält an
Der Cup-Fight konnte somit im Mittelabschnitt neu lanciert werden. Eine zuletzt ungewohnte Situation für die erfolgsverwöhnten Rebells, doch sie liessen sich nicht weiter irritieren, wenn auch die grosse Dominanz in den letzten vierzig Minuten nicht mehr zu sehen war, gerieten sie nie in Rücklage und auch nie in Rückstand. Die Oberwiler Leistung war nicht von Glanz erfüllt, aber konstant genug, um auf der Siegerstrasse zu verharren. Die Berner Gäste wussten den grossen Favoriten zu fordern, ausser Lob und Respekt des Siegers, ernteten sie jedoch nichts Zählbares. Zumindest bleibt der Trost, als erstes Team seit langem, im Spiel gegen die Rebells bis in die Schlussphase im Rennen geblieben zu sein.

22:1 Sieg über Belp
?Wir haben an diesem Wochenende zwei Pflichtspiele erfolgreich absolviert, der Fahrplan stimmt?, analysiert Rebells-Coach Daniel Speck nüchtern aber zufrieden. Auch Speck weiss, dass vor allem das Nachholspiel zum Quali-Abschluss vom vergangenen Freitagabend gegen Belp ? die Rebells erreichten einen rekordverdächtigen 22:1 Sieg ? nicht überbewertet werden darf. All die vielen hohen und glorreichen Oberwiler Siege dieser Saison verlieren ihren Wert im nu, wenn die bevorstehenden Spiele und Serien nicht auch gemeistert werden können.

Cup Halbfinal:
Oberwil Rebells - SHC Kernenried-Zauggenried 10:5 (3:3, 4:1, 3:1)
Oberwil, 130 Zuschauer. - SR: Cyrill Hüsser/ Richard Ochsner. ? Tore: 6. Häni (Ausschluss U. Bütikofer) 1:0. 10. (09:35) Wismer 2:0. 10. (09:55) Meier (Bütler, Melliger) 3:0. 18. U. Bütikofer (Schär/ Ausschluss Beiersdörfer) 3:1. 19. Schneider 3:2. 20. J. Bütikofer (Rindlisbacher, Schneider/ Ausschlüsse Bütler, Degrandi und Dummermuth) 3:3. 23. Bossard (Häni) 4:3. 25. Bütler (Häni, Stuppan/ Ausschluss J. Bütikofer) 5:3. 31. R. Sidler (Häni) 6:3. 33. Kapanek (Stuppan/ Ausschluss Schär) 7:3. 38. Rindlisbacher (Halter/ Ausschluss R. Sidler) 7:4. 48. (47:05) Stuppan (Kapanek, Bütler/ Ausschluss J. Bütikofer) 8:4. 48. (47:23) J. Bütikofer 8:5. 58. (57:01) Melliger 9:5. 58. (57:32) Stuppan (ins leere Tor) 10:5. - Strafen: 8-mal 2 Minuten plus 1-mal 5 Minuten plus Spieldauer (Risi) plus 1-mal 10 Minuten (Bütler) gegen Oberwil. 9-mal 2 Minuten plus 1-mal 5 Minuten plus Spieldauer (Siegenthaler) gegen Kernenried. - Oberwil: Stephan Sidler; Beiersdörfer, Kapanek, Wismer, Stuppan; Risi, Annen, Meier, Melliger; Van Orsouw, Degrandi, Häni, Bossard; Bütler, Roger Sidler. ? Kernenried: Mäder; Werren, Rindlisbacher, Schneider, Jonathan Bütikofer; Schär, Siegenthaler, Hänni, Diggelmann; Kunz, Halter, Urs Bütikofer, Dummermuth. ? Bemerkungen: 56:59 Timeout Kernenried. 57:10 ? 57:32 Kernenried ohne Torwart. Oberwil ohne Dustin Hofman (verletzt), Nick Degrandi und Patrick Wismer im Startdrittel verletzt ausgefallen. Weiteres Halbfinalresultat: SHC Seetal Admirals (NLB) ? SHC Belpa 1107 (NLA) 6:7

18. und letzte Qualifikationsrunde:
Oberwil Rebells ? SHC Belpa 1107 22:1 (6:1, 7:0, 9:0)
Oberwil, 180 Zuschauer. ? SR: Cyrill Hüsser/ Richard Ochsner. ? Tore: 6. Degrandi (Häni) 1:0. 11. (10:04) Stuppan (Kapanek) 2:0. 11. (10:22) Kapanek (Stuppan) 3:0. 11. (10:59) Meier (Melliger) 4:0. 15. Fahrni (Ausschlüsse Wismer und Stuppan) 4:1. 19. (18:27) Kapanek (Melliger) 5:1. 19 (18:52) Meier 6:1. 26. Kapanek (Wismer/ Ausschluss Schori) 7:1. 29. Annen 8:1. 30. (29:02) Bossard 9:1. 30. (29:31) Bossard (Häni) 10:1. 32. Bütler (Meier) 11:1. 35. Häni (Wismer, Kapanek) 12:1. 36. Häni 13:1. 46. Melliger (Risi) 14:1. 49. Melliger (Meier) 15:1. 50. Melliger 16:1. 53. (52:13) Wismer (Bütler) 17:1. 53. (52:24) Stuppan (Wismer) 18:1. 55. Melliger (Meier) 19:1. 57. Kapanek (Wismer) 20:1. 58. Risi (Melliger) 21:1. 60. Kapanek (Häni, Wismer) 22:1. ? Strafen: je 4-mal 2 Minuten. ? Oberwil : Hofstetter; Beiersdörfer, Kapanek, Wismer, Stuppan; Risi, Annen, Meier, Melliger; Degrandi, Van Orsouw, Häni, Bossard; Sidler, Bütler. ? Belpa: Reist; Gerber, Müller, Zwahlen, Strähler; Fuchs, Fahrni, Wymann, Schori; Feuz. - Bemerkungen: 59:57 Timeout Belp. Rebells ohne Dustin Hofman (verletzt)

Autor Olivier Stemmle

Sponsors