News

Cupfinal: Rebells vs. Belpa


Mi, 12.04.2006

Die Ernte kann beginnen

Die Oberwil Rebells treffen im Cupfinal auf den SHC Belpa 1107. Die Zuger sind erneut die Favoriten und streben die Titelverteidigung an.

Ist es der Beginn der Erntezeit, wenn die Oberwiler Streethockeyaner in der Herrenmatthalle in Wimmis (Sa, 16:00) zum Cupfinal antreten? Der während der Saison gesäte Fleiss trägt die ersten Früchte, die in Form des Cuptitels zum pflücken bereit sind. Das Finalspiel im Berner Oberland ist eine Neuauflage. Bereits vor einem Jahr in Murten standen sich die Rebells und Belpa im Final gegenüber, die Zuger siegten nach zähem Start verdient mit 9:4 und wurden Cupsieger. Partik Annen war damals die Entdeckung und Mann des Spiels. Aus der 2. Mannschaft wurde er ins Fanionteam beordert, erzielte zwei wegweisende Tore und spielte fortan nur noch in der Oberwiler NLA-Mannschaft. ?Ich hatte einen super Tag, es gelang mir tatsächlich einfach alles?, erinnert sich Annen gerne an den Cupsieg vor einem Jahr und begründet, dass ?das Team mich sofort integrierte, was wohl meine Leistung erst ermöglichte?.

Oberwil erneut Favorit
Die Kräfteverhältnisse sind klar verteilt, Oberwil steht vor dem erstmaligen Playoff-Finaleinzug und Belp wurde bereits im Playoff-Viertelfinal eliminiert. Der Schweizercup ist jedoch ein anderer Wettbewerb und bekanntlich jederzeit für Überraschungen aufgelegt. Wenn auch die Rebells seit der Wiedereinführung in der letzten Saison stets als Sieger vom Platz gingen, es hat jede Serie einmal ihr Ende. Und den Bernern dürfte ein überraschendes Erfolgserlebnis gelegen kommen, sie könnten eine enttäuschende Saison doch noch mit einem Triumph abschliessen. Oberwils Coach Daniel Speck ist allerdings Zuversichtlich, denn er weiss was auf sein Team zukommt: ?Wir kennen den Gegner und dass wir die Favoriten sind, stört uns nicht, wir nehmen diese Rolle an. Trotzdem sind wir auf alles gewappnet. Wir werden komplett antreten können und angeschlagene Spieler werden auf die Zähne beissen, denn dieses Highlight will sich natürlich niemand entgehen lassen.?

Radio und Fans ziehen mit
Dazu wird die Unterstützung durch die Oberwiler Fans auch in der Ferne gross sein, es werden mehrere Hundert Zuschauer erwartet. Unter anderem werden drei Reisecars ihre Mannschaft ins Oberland begleiten. Dank der Live-Berichterstattung durch das Radio Sunshine, wird die Innerschweiz während des Spiels auf dem laufenden gehalten. Die Vorfreude ist riesig im Oberwiler Lager. ?Es wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis. Es ist der Traum eines jeden Spielers, vor einer derartig grossen Kulisse zu spielen. Wir haben während und vor der Saison unter anderem für diesen Tag trainiert. ? Und nun ist es soweit,? sagt Rebells-Verteidiger Nick Degrandi. Für den Ur-Rebell, er gehört zu den Gründer des Vereines, wird der Cupfinal eines der letzten Streethockeyspiele sein. Er kündigte seinen Rücktritt auf ende Saison an, will sich davon aber nicht ablenken lassen: ?Nach Beendigung der Saison ist noch genug Zeit um zu ?trauern?, die Vorfreude ist grösser als die Wehmut zu wissen, dass ich nächste Saison nicht mehr in dieser Mannschaft spielen werde.? Auf die Frage, ob denn die Rebells überhaupt verlieren können, antwortet Speck: ?Natürlich sind wir nicht unbesiegbar.? Ob Speck, Annen oder Degrandi sind sich aber alle einig, dass die Titelverteidigung greifbar ist, und dass sie mit ihrer Leistung selbst über Erfolg und Misserfolg entscheiden werden.

Autor Olivier Stemmle

Sponsors