News

Am Fusse des Gipfels!


Fr, 05.05.2006

Mit einem Sieg heute in Grenchen können die Oberwil Rebells erstmals Schweizermeister werden, womit sie gleich zum ersten mal das Double an den Zugersee holen würden.

Obwohl die Oberwil Rebells den Gegner Grenchen über weite Strecken dominierten, endete das erste Playoff-Finalspiel in einer Zitterpartie. Mit 9:4 führten die Oberwiler zehn Minuten vor Schluss und keiner der zahlreichen Zuschauer ahnte die folgende Dramatik. Mit einer unglaublichen und spektakulären Aufholjagd versetzten die erfahrenen Gäste die Zuger und ihren Anhang in Angst und Schrecken, erzwangen mit dem Ausgleich die Verlängerung und hatten das so genannte ?Momentum? auf ihrer Seite. Dass aber schliesslich doch die Rebells als Sieger vom Platz gingen zeugt von Reife und gutem Charakter. Quasi punkt Zwölf besannen sie sich wieder ihrer Stärken, steckten auch nicht auf als der vermeintliche Siegestreffer annulliert wurde und erzielten ihn nur wenige Sekunden später durch Mathias Beiersdörfer dennoch.

Oberwil strebt das Double an
Heute zählt nur noch der Sieg, Oberwil führt die Serie mit 1:0 an. Die Würze aber bleibt in den Spielen. Die Solothurner wollen die negative Serie von drei verlorenen Finalserien in Folge beenden und haben trotz Niederlage Lunte gerochen. Und im Oberwiler Lager ist ohnehin Zuversicht zu vernehmen. ?Die beiden ersten Drittel spielten wir sehr stark, da müssen wir anknüpfen?, sagt Rebells-Verteidiger Nick Van Orsouw und freut sich auf das Spiel: ?Das letzte Spiel wies ein sehr hohes Niveau auf, was während der Meisterschaft oft anders aussah, jetzt macht?s viel mehr Spass!? Mit dem Finaleinzug und der Verteidigung des Cuptitels können die Rebells schon jetzt auf die erfolgreichste Saison in ihrer jungen Geschichte zurückblicken, mit dem möglichen Double vor Augen ist der Erfolgshunger allerdings noch lange nicht gestillt. Mit einem Sieg sind die Rebells erstmals Schweizermeister. Die Grenchner könnten ihrerseits mit einem Sieg das alles entscheidende dritte Spiel, das morgen Sonntag wieder in Oberwil stattfinden würde, erzwingen.

Schon im Startspiel zogen die beiden Teams fast alle Register, sie zeigten die eigenen Stärken und deckten gegenseitig die Schwächen auf. ?Wir wissen wie die Grenchner in die Schranken zu weisen sind, was aber auch für die Solothurner gilt?, bringt die Rebells-Coach die Situation auf den Punkt. Auch das nächste Spiel verspricht Spannung und Spektakel, die Serie ist endgültig lanciert.

Erfolgreiche Unterschriftensammlung
Vor einer Woche eröffnete das Sechsköpfige Initiativ-Komitee um Kantonsrat Ruedi Balsiger und Gemeinderätin Andrea Sidler Weiss ein Volksbegehren. Die Unterschriftensammlung läuft auf Hochtouren und gut die Hälfte der 800 benötigten Unterzeichnungen sind auf den Sammelbogen. Ziel der angestrebten Initiative ist ein neuer Sportplatz in Oberwil, womit der boomende Streethockeysport im Zuger Vorort nachhaltig gesichert wäre.

NLA Playoff-Final (best-of-three, 2. Spiel, Stand 0:1):
SHC Grenchen-Limpachtal - Oberwil Rebells (Sa, 14:00, Streethockeyplatz Eichholz, Grenchen)

Autor Olivier Stemmle

Sponsors