News

Spitzenspiel im Wallis


Do, 28.09.2006

Die Oberwil Rebells treten am Sonntag zum ersten Auswärtsspiel an. Mit den Sierre Lions werden sie vor eine erste Bewährungsprobe gestellt.

Mit einem hohen 16:2 Sieg über Aufsteiger Bettlach sind die Rebells sehr
erfolgreich in die Meisterschaft gestartet. Überzeugt hat aber auch der
nächste Gegner. Die Siderser bezwangen in der ersten Runde Vizemeister Grenchen auswärts mit 10:3. Die beiden meistgenannten Titelkandidaten haben sich bereits warmgeschossen und laden zum Spitzenkampf. Noch nie konnten die Zuger die Sierre Lions auf deren Heimfeld bezwingen, die Umstellung auf das grosse Feld mit Internationalen Massen war bisher stets eine zu grosse Hürde. Gute Erfahrungen haben die Rebells kürzlich trotzdem gemacht, als sie am Europacup-Turnier in Sierre für Furore sorgten und sich mitten in der
europäischen Elite den vierten Schlussrang erspielten.

Rebells mit vielen Asenzen
Wie im Startspiel müssen die Innerschweizer auf die verletzten Stürmer
Patrick Wismer und Dean Stuppan verzichten, fraglich ist der Einsatz von
Patrick Annen und Timo Hofstetter. Allerdings verfügen die Rebells über die nötige Spielerdichte um auch diese Löcher stopfen zu können. Rebells-Coach Daniel Speck erwartet eine ausgeglichene Partie und hält fest: „"Uns erwartet eine schwere Aufgabe, aber das Potenzial ist trotz mehreren Absenzen vorhanden."“ Speck verweist auf die Powerplay-Stärke Sierres und appelliert an die Disziplin: „Eine Strafe ist fast gleichbedeutend mit einem Gegentor“. Für beide Mannschaften bedeutet das Aufeinandertreffen eine erste Bewährungsprobe und Standortbestimmung.

Die Spiele vom Wochenende:
NLA:
Sierre Lions – Oberwil Rebells (So, 14:00)
NLB:
Oberwil Rebells – SHC Langenthal Devils (Sa, 14:00)
A-Junioren, Stärkeklasse I:
Oberwil Rebells – SHC Erlinsbach (Sa, 10:00)
A-Junioren, Stärkeklasse II:
SHC La Chaux-de-Fonds – Oberwil Rebells (So, 14:00)

Autor Olivier Stemmle

Sponsors