News

Cup-Runde am Sonntag


Do, 19.10.2006

Titelverteidiger Oberwil trifft im Schweizercup zum dritten mal in Folge auswärts auf den SHC Bettlach. Die NLB-Mannschaft Oberwils spielt zuhause gegen den Ligakonkurrenten SHC Diabla.

Mit vier deutlichen Siegen sind die Oberwil Rebells erwartet erfolgreich in die Meisterschaft gestartet und sind bereits wieder der grosse Liga-Dominator. Fast noch mehr dominierten die Rebells bisher den Cupwettbewerb. Seit der Wiedereinführung vor mittlerweile drei Jahren haben die Rebells sämtliche Cupspiele gewonnen und demzufolge zweimal den Titel an den Zugersee geholt. Auffallend ist, dass der Weg der Rebells zweimal über Bettlach führte. Das diesjährige Aufeinandertreffen ist damit bereits das dritte in Folge. Auch wenn die Solothurner inzwischen den NLA-Aufstieg endlich geschafft haben, hat sich an der Rollenverteilung nicht viel geändert. Gewannen die Rebells vor einem beziehungsweise zwei Jahren mit 14:2 und 7:3, ist der jüngste Sieg zum Saisonauftakt in der Meisterschaft mit 16:2 für Oberwil noch deutlicher gefallen.

Gewichtige Absenzen
Nebst den Langzeitverletzten Patrick Wismer und Dean Stuppan, wird auch Routinier Mathias Häni verletzt pausieren. Fraglich sind die Einsätze der angeschlagenen Spielern Thomas Bossard und Tibor Kap?nek. Angesichts des gut besetzten Oberwiler Lazarett, ist Spielertrainer Wismer aber überhaupt nicht beunruhigt: ?Wir sind ziemlich Ersatzgeschwächt und nehmen schon daher das Spiel gegen Bettlach nicht auf die leichte Schulter. Aber wir hatten in allen bisherigen Spielen gewichtige Ausfälle kompensieren müssen und die Junioren, die diese Löcher jeweils stopften, haben ihre Aufgabe zu 100 % erfüllt, in Sierre haben sie sogar den Ausschlag zur Wende gegeben.? Klar ist, Oberwil wird so oder so als haushoher Favorit im Bettlacher Ischlag antreten. ?Aller guten Dinge sind drei,? weist Wismer mit etwas Schalk auf ein altes Sprichwort hin!

Viertelfinals als Vorgabe
Als 1. Liga-Mannschaft sorgten die Rebells bereits in der vergangenen Cupsaison für Furore und scheiterte erst in den Viertelfinals am späteren NLA-Aufsteiger SHC Seetal Admirals mit 5:8. Nun ist die 2. Mannschaft der Rebells in die NLB aufgestiegen und hat dort noch keinen Verlustpunkt eingefahren. Gegen den Ligakonkurrenten SHC Diabla aus Dor?naz könnte der Heimvorteil den Unterschied ausmachen. Dass die Rebells-Reserve über grosses Potenzial verfügt, ist unbestritten. Und dass sie nicht nur diese Hürde vom kommenden Sonntag schaffen können, sondern erneut weit nach vorne Vorstossen werden, ist den Oberwilern durchaus zuzutrauen. Mit der Aussicht, später NLA-Mannschaften ein Bein stellen zu können, werden die Rebells über keine zusätzlichen Motivationsspritzen benötigen.

Die Spiele vom Wochenende:
CH-Cup:
SHC Bettlach ? Oberwil Rebells (S0, 22.10.06, 14:00, Schulhausplatz Ischlag, Bettlach)
Oberwil Rebells II ? SHC Diabla (So, 22.10.06, 14:00, Schulhausplatz Oberwil)
Damen:
Turnier in Oberwil (Sa, 21.10.06, ab 10:00, Schulhausplatz Oberwil)
A-Junioren, Stärkeklasse II:
SHC Bettlach ? Oberwil Rebells (So, 22.10.06, 10:00, Schulhausplatz Ischlag, Bettlach)

Autor Olivier Stemmle

Sponsors