News

Damen: Mit Selbstvertrauen nach Erlinsbach


Do, 09.11.2006

Am kommenden Samstag reisen die Ladys zum ersten Mal nach Erlinsbach. Die Aargauerinnen kommen nach der Gründung ihres Teams im Sommer zu ihrer Heimpremiere.

Nach 4 Spielen ohne Niederlage und ohne Gegentor haben die Damen der Rebells natürlich wieder grossen Hunger nach mehr bekommen.
Wohl wissend, dass am Turnier in Erlinsbach die zwei grössten Brocken auf die Damen warten, sieht man dem Turnier trotzdem sehr zuversichtlich entgegen.

Oberwil in der Aussenseiterrolle

Sowohl im Spiel gegen die Damen der Sierre-Lions und Martigny sind die Oberwilerinnen klare Aussenseiter, auch wenn ihnen jüngst gegen den zwischenzeitlichen Tabellenleader Sierre in Oberwil ein Remis glückte.
Nach dem letzten Turnier in Oberwil kletterte Martigny an die Spitze der Tabelle, verdrängte dabei die Sierre-Lions auf den zweiten Platz, an dritter Stelle finden sich die Oberwil Rebells.

Leandra Portmann ist sich dabei der Aussenseiterrolle sehr bewusst: ?Sowohl Martigny wie auch Sierre haben ein spielstarkes Team. Dem müssen wir vor allem im kämpferischen Bereich entgegenhalten. Und auch eben mal Tore gegen diese beiden Teams erzielen. Vor allem gegen Sierre blieb uns ein Torerfolg bis anhin verwehrt?.

Leandra Portmann ist mit 5 Toren in der laufenden Meisterschaft die bisher treffsicherste Oberwilerin, und vergab in Oberwil auch die beste Tor-Möglichkeit gegen die Damen der Sierre-Lions. Dieses Versäumnis wollen die Damen in Erlinsbach nun nachholen: ?Nur mit 100% iger Konzentration in der Defensive wie auch in der Offensive kann man gegen diese beiden Teams zum Torerfolg kommen, und Punkte holen. Diesbezüglich haben wir in dieser Woche vor allem Kondition, Kreativität und Konzentration trainiert.? so die 23 jährige Stürmerin weiter.

Martigny im Hoch, Sierre mit kleinem Rückschlag

Beim Turnier in Oberwil holten die Damen aus Martigny 4 Punkte, überzeugten vor allem im Spiel gegen La-Chaux-de-Fonds, welches sie mit 2:0 für sich entscheiden konnten. Weniger überraschend war dafür der 3:0 erfolg gegen Meisterschaftsneuling Langenthal.
Währenddessen erging es den Kantonsrivalinnen aus Sierre eher weniger gut.
Im ersten Spiel mussten sie gleich ihren ersten Punktverlust gegen den damaligen Lokalmatador, Oberwil Rebells, der Meisterschaft hinnehmen. Und im zweiten Spiel mussten sie sich trotz grosser Überlegenheit den Damen aus La-Chaux-de-Fonds nach einem erfolgreichen Konter der Neuenburgerinnen mit 0:1 geschlagen geben.

Mit Sicherheit wollen die Damen aus Martigny ihren ersten Tabellenplatz verteidigen, während die Ladys aus Sierre diesen sich wieder zurückerobern wollen.
Somit treffen die Oberwilerinnen auf ebenfalls topmotivierte Gegnerinnen.

Leider nicht ohne Absenzen

Während Elvira Rütimann nach wie vor an ihrer Bänderverletzung laboriert, müssen die Oberwilerinnen auch auf Karin Rutschmann (krank) und Livia Ulrich (Schule) verzichten.
Zwar ist das Kader der Innerschweizerinnen ansprechend gross, aber ein Substanzverlust bei diesen Absenzen ist jedoch nicht unübersehbar.

Samstag 11.11.2006

Schulanlage Kretz
Erlinsbach

Die Partien:

10:00 Erlinsbach vs. Langenthal-Devils
11:00 Martigny vs. Oberwil Rebells
12:00 Langenthal-Devils vs. La-Chaux-de-Fonds
13:00 Sierre-Lions vs. Oberwil Rebells
14:00 Martigny vs. La-Chaux-de-Fonds
15:00 Sierre-Lions vs. Erlinsbach


Autor Marc Nömitz

Sponsors