News

Damen: Vor schwierigen Aufgaben


Fr, 09.02.2007

Nicht weniger als drei Punkte vermochte das Damenteam am letzten Turnier in Martigny mit nach Hause zu nehmen. Diese Punkte hievten die Oberwilerinnen zwischenzeitlich auf den 3. Tabellenrang, denn man natürlich nur allzu gern verteidigen möchte.
Allzu günstig stehen die Sterne am Samstag am Turnier in Sierre hierfür allerdings nicht, gilt es, gegen die beiden Liga-Dominatoren Sierre-Lions und Martigny zu bestehen.

Die beiden Walliser Teams liegen zurzeit auf den Rängen 1 (Sierre) und 2 (Martigny), wobei Martigny nach Verlustpunkten gar vorne liegt.

Punkte liegen am Samstag damit für die Zugerinnen wohl in weiter Ferne. Zwar nicht unerreichbar, aber doch mit dem Handicap, als Underdog alles Glück der Welt für sich beanspruchen zu müssen.

Unterschiedliche Spiele

Beide Spiele könnten unterschiedlicher nicht sein. ?Bei Sierre gibt es vor allem 2 Spieler, welche herausragen, und vor allem sehr torgefährlich sind. Wenn es uns gelingt, diese zu neutralisieren, können wir durchaus mithalten, und evt. auch mit Punkten liebäugeln, denn der Rest der Mannschaft liegt durchaus in unserer Reichweite? analysiert Gaby Wetter die Stärke der Mannschaft aus Siders.

Anders sieht es im Spiel gegen die Damen von Martigny aus: ?Das wird davon abhängen, ob die Eishockey-Spielerinnen des Damen-Teams von Visp mitspielen werden. Sollte dies der Fall sein, werden wir uns wohl ausschliesslich in der Defensive gedrängt sehen. Dank ihrer jahrelangen Eishockey-Erfahrung demonstrieren sie eine gepflegte Spielkultur, und degradieren die Gegner jeweils zu Statisten?.
Gaby Wetter macht auch keinen Hehl daraus, dass sie nicht gerade glücklich über den Einsatz der Eishockey-Spielerinnen ist. ?Wie würde es wohl die Konkurrenz auffassen, wenn wir mit 6-7 EVZ-Spielerinnen, welche in der Schweiz zu den Besten gehören, antreten würden? Es käme wohl die gleiche Kritik auf?.

Zahlreiche Absenzen seitens der ?Rebellas?

Auch die Vorbereitung auf das Turnier in Sierre war alles andere als ideal. Wegen zahlreichen Absenzen konnte Coach Oli Marty diese Woche das Training nicht optimal gestalten.
Und auch für das Turnier in Sierre muss der Bandengeneral auf die Hälfte des Teams verzichten. Topskorerin Silvia Keiser ist verletz, genauso wie Chantal Kurmann, Vanessa Melliger muss krankheitshalber passen. Ebenfalls fehlt arbeitsbedingt Teamleaderin Landra Portmann, sowie Petra Helfenstein.
Jennifer Barer (Prüfungen), Sybille Risi, Elvira Rütimann und Livia Ulrich (Ferien) werden die Reise ins Wallis ebenfalls nicht antreten.

Die Partien:

Samstag 10.02.2007
Ecossia (Pont-Chalais) Sierre

10:00 La Chaux-de-Fonds vs. Martigny
11:00 Oberwil Rebells vs. Sierre-Lions
12:00 Langenthal-Devils vs. Erlinsbach
13:00 Martigny vs. Oberwil Rebells
14:00 Sierre-Lions vs. Erlinsbach
15:00 Langenthal-Devils vs. La-Chaux-de-Fonds

Autor Marc Nömitz

Sponsors