News

Damen: Erfolgreicher Saisonabschluss


Mi, 21.03.2007

Für die Damenmannschaft der Rebells galt es am vergangenen Wochenende den 3. Schlussrang zu verteidigen.
Mit grosser Motivation brach man morgens in Oberwil mit einem grossen Kader auf. Man hatte zwei spannende Spiele gegen Langenthal vor sich. So wurden die bisherigen Partien weder von der einen noch von der anderen Mannschaft klar dominiert.
Beim ersten Spiel gerieten die Damen mit 1:0 in Rückstand. Durch das Goal von Leandra Portmann konnte man sich aber zurückkämpfen. Langenthal machte weiter Druck und es gelang ihnen das 2:1 zu erzielen. Mit einem glücklichen Treffer durch Silvia Kaiser konnte das Damenteam ein weiteres Mal zum 2:2 ausgleichen.
Nicht ganz zufrieden mit dem Ausgang des ersten Spieles nahm man sich umso mehr für das zweite, letzte und entscheidende Spiel gegen Langenthal vor.
Tatsächlich konnten die Rebells einen Gang höher schalten und mit dem 1:0 durch Silvia Kaiser gelang es auch erstmals an diesem Tage in Führung zu gehen. Leider folgte dann aber umgehend der Ausgleich der Langenthalerinnen. Mit einem brillanten Schuss kamen sie an der einmal mehr sehr stark spielenden Pascal Locatelli vorbei. Der Ausgleichstreffer brachte eine gewisse Unruhe ins Damenteam, worauf sich Coach Oli Marty entschied noch einmal die verletzte Sabrina Patscheider einzusetzen. Tatsächlich gelang Sabrina Patscheider sogleich auf Pass von Gabriela Wetter das Spielentscheidende Tor zum 2:1.
Mit diesem Endresultat war der 3. Gesamtrang gesichert, mit welchem das Damenteam sehr zufrieden sein kann. Wenn man die individuellen- sowie die Teamfortschritte betrachtet, stellt man fest, dass sich im Team einiges bewegt hat. Auch auf der Tabelle ist man nach vorne gerückt und hat mit Chaux-de-fonds ein Team hinter sich gelassen, welches in der letzten Saison noch vor den Rebells klassiert war.
So gut hat es aber nicht immer ausgesehen. Gabriela Wetter, Capitain der Damenmannschaft fasst die Saison zusammen: ? Wir haben zusammen mit unserem neuen Trainer Oli Marty einen guten Start in die Saison 06/07 erwischt. Während der Saison haben wir gekämpft, aber trotzdem immer wieder unnötig Punkte verschenkt. Wir mussten den Abgang verschiedener Spielerinnen verkraften, welche uns mangels Zeit und unglücklichen Trainingszeiten verlassen hatten. Nach der Winterpause starteten wir verhalten, konnten uns aber auf die zwei letzten Meisterschaftsturniere noch einmal deutlich steigern. Man spürte den Kampfgeist und die Spielfreude bei einigen Spielerinnen zurückkehren. Dadurch können wir nun stolz unsere zweite Saison auf dem verdienten 3. Schlussrang beenden. Ich schaue sehr positiv und zuversichtlich auf die neue Saison. Ich freue mich mit einem motivierten Team wieder am Start sein zu können. An dieser Stelle einmal ein grosses Dankeschön an alle die uns trainiert, betreut und unterstützt haben.? Im Sommer gilt es sich konditionell noch zu verbessern damit dann mit einer optimalen Basis ins Stocktraining gestartet werden kann. Auch nächstes Jahr möchte man sich natürlich gerne noch weiter nach vorne arbeiten.


Autor: Jennifer Blarer

Autor Marc Nömitz

Sponsors