News

Das ?falsche? Finale


Do, 03.05.2007

Der Meister und Cupsieger Oberwil ist auch im Playoff-Final der grosse Favorit. Gegner ist überraschend der SHC Bonstetten-Wettswil aus dem benachbarten Säuliamt.

Seit nunmehr neun Jahren zum ersten mal sind weder die Sierre Lions noch der SHC Grenchen-Limpachtal in den Endspielen um den Meistertitel vertreten. Sierre scheiterte am Kantonsrivalen Martigny bereits in den Viertelfinals und die Solothurner Serienmeister sind zu den Playoffspielen gar nicht erst angetreten. Stattdessen müssen sie in den Auf-/ Abstiegsspielen um den Ligaerhalt zittern. Bonstetten war so frech und füllte die Lücke.

Effiziente Bonstetter
Dass die Zürcher nun Finalgegner Oberwils sind, ist sicherlich überraschend. Allerdings hat sich der grösste Erfolg in der Klubgeschichte Bonstettens abgezeichnet. Bereits in der Vergangenheit haben die Bonstetter schon oft bewiesen, dass sie gerade in entscheidenden Momenten zu Höchstleistungen fähig sind. Sie ergatterten sich mit einem eindrücklichen Schlussspurt den dritten Qualifikationsrang, nach einem 2:1 Sieg in der Viertelfinalserie, standen sie im Halbfinal plötzlich mit dem Rücken zur Wand. Mit dem 8:3 Auswärtssieg in Belp brachte sich Bonstetten zurück ins Titelrennen und gewann den Halbfinal schliesslich ebenfalls mit 2:1 Siegen.

Druck lastet auf Oberwil
Wenn auch die Zürcher einige International erfahrene Spieler den Rebells gegenüberstellen, der Meister geht als haushoher Favorit in die Finalserie. Damit lastet auch sämtlicher Druck auf den Schultern der Oberwiler. Stürmer Severin Meier ist sich bewusst, ?dass es eine Top-Teamleistung bedarf?, um nicht zu straucheln. In der Erwartung eines physisch harten Spiels, weist der 20-jährige Junioreninternationale auf die Disziplin hin, denn ?die Serie wird wohl im Power- und Boxplay entschieden?. Meier selbst ist einer der Eckpfeiler des jüngsten Erfolges. Nach einer für seine Verhältnisse mässigen Vorstellung während der Qualifikation, ist er in den Playoffs aufgeblüht. Neun seiner zwölf Scorerpunkte der bisherigen vier Playoffpartien erzielte er alleine im Halbfinal, womit sich Meier massgeblich am Saisonende Martignys beteiligte.

Junioren in Rücklage
Bevor die NLA-Finalisten am Sonntag um Meisterehren kämpfen werden, findet am Samstag das zweite Spiel des Playoff-Finals der A-Junioren (1. Stärkeklasse) statt. Die Oberwiler Junioren sind nach einer 7:11 Niederlage in Grenchen in Rücklage geraten und müssen unbedingt gewinne, damit am Sonntag die Möglichkeit zum dritten Titelgewinn erhalten bleibt. Die Partien beginnen jeweils um 14:00.

Spiele am Wochenende:
NLA Playoff-Final (best-of-three, 1. Spiel):
Oberwil Rebells ? SHC Bonstetten-Wettswil (So, 14:00, Schulhausplatz Oberwil)
A-Junioren, Stärkeklasse I (best-of-three, Stand 0:1):
Oberwil Rebells ? SHC Grenchen-Limpachtal (Sa, 14:00, Schulhausplatz Oberwil)

Autor Olivier Stemmle

Sponsors