News

Finalpremiere im Säuliamt


Fr, 11.05.2007

Titelhalter Oberwil tritt beim Herausforderer Bonstetten-Wettswil (Sa, 14:00) an. Mit einem Sieg bleiben die Zuger nach dem dritten Cupsieg auch zum zweiten mal in Folge Schweizer Meister.

Etwas überraschend ist Bonstetten-Wettswil bis in den Playoff-Final durchgestartet. Wer jedoch dachte, der alte Meister stehe damit bereits als neuer fest, der sah sich seinerseits überrascht. Mit einem leidenschaftlichen Auftritt brachten die Zürcher den grossen Favoriten nicht nur arg ins Schwitzen. Dankbar nahm die gesamte Streethockeyschweiz von der Nachricht Notiz, dass die übermächtigen Zuger auch nicht über alle Zweifel erhaben sind.

Zeit noch nicht Reif?
Am Schluss standen dann aber doch wieder die Rebells als Sieger fest. Agierten die Bonstetter auch noch so zielstrebig und geschickt, die Oberwiler waren um keine Antwort verlegen. Die entscheidenden Momente wurden vom seit über eineinhalb Jahren ungeschlagenen Oberwil bestimmt. Dass die Rebells das erste Finalspiel erwartet aber knapp mit 7:5 gewannen, ist heute schon irrelevant. Sie führen in der Finalserie (best-of-three) mit 1:0, die Verwertung der guten Ausgangslage müsste eigentlich nur noch Formsache sein. Ganz bestimmt werden die Rebells noch einmal richtig gefordert, doch ob die Zeit schon reif ist ? reif für das Ende Oberwils Siegesserie und reif für den ersten grossen Titel der Bonstetter?

Lehre aus dem Hinspiel
Die Oberwil Rebells haben die erste Partie analysiert und wissen genau, wo die Mängel lagen. ?Bei numerischer Gleichheit hatten wir das Spiel jederzeit im Griff,? sagt Trainer Daniel Speck und spielt somit auf das disziplinarische Verhalten seiner Mannschaft an: ?Die Zürcher werden die Provokation suchen, um in folgenden Strafen ihr Heil im Powerplay zu finden.? Wie das chancensteigernde Rezept für einen Sieg im zweiten Finalspiel aussieht, haben aber natürlich auch die Zürcher erkannt.

Spektakel garantiert
Verspielen die Rebells den ersten Matchball, erhalten sie eine zweite und letzte Chance am Sonntag (14:00) wieder zuhause in Oberwil. Wirklich garantiert ist aber einzig das anstehende Spektakel. Was in Oberwil begann, dürfte im benachbarten Zürcher Säuliamt seine Fortsetzung finden. Für die Finalpremiere ist den Verantwortlichen des SHC BW kein Aufwand zu viel, die Zuschauer werden in den Genuss eines grossen Rahmenprogramms kommen. Und für die dazugehörende Atmosphäre werden die jeweiligen Fanlager in grosser Zahl sorgen.

NLA Playoff-Final (best-of-three, Stand 0:1):
SHC Bonstetten-Wettswil ? Oberwil Rebells (Sa, 14:00, Schulhaus Schachen, Bostetten)

Autor Olivier Stemmle

Sponsors