News

Samstag 18.01.03, 14Uhr: Bettlach vs. Rebells


Do, 16.01.2003

Zu Hause verlustpunktlos, auswärts bloss einen Punkt gelassen, 4-1 Sieg in Oberwil, 25 Punkte bei 120-38 Toren; die beeindruckende Serie des SHC Bettlach. Die Solothurner übernahmen die Rolle, letzte Saison noch den Rebells vorbehalten, der Playoff-Favoriten und stehen bereits als Gruppensieger fest.

Die zweite Saison nach dem Aufstieg bereitete, wie es viele Aufsteiger im Jahr der Bewährung geht, den Rebells einige Schwierigkeiten. An Talent fehlte es dieser Mannschaft zu keiner Zeit. Gewichtige Abgänge konnten jedoch nie ganz kompensiert werden und die nachziehenden Junioren der Meistermannschaft vom Vorjahr brauchten Zeit, sich dem höheren Niveau anzupassen und sich ins Team zu integrieren. Weiter gerieten wegen emotionalen Problemen sicher geglaubte Punkte zu oft nochmals ins Wanken. Inzwischen ist aber um den Coach Martin Fuchs eine sehr gut harmonierende Truppe gewachsen.

Nur wenn die Rebells in Bettlach gewinnen, können sie sich doch noch direkt für die Aufstiegsplayoffs qualifizieren, ansonsten droht die Hoffnungsrunde. Dazu kommt, dass sie auf Schützenhilfe von Steckholz und Muttenz angewiesen sind. Angesichts der Resultate sind die Ansprüche tief gesunken und sollte die Saison ungewohnt früh zu Ende gehen, wird sich die Enttäuschung in Grenzen halten. Zu Überraschungen ist die 1.Mannschaft 02/03 aber allemal fähig.

Das Treffen in Bettlach kann zu dem Highlight der Regular Season werden. Der Streethockey-Gourmet wird sicherlich auf seine Kosten kommen. Die Rebells müssen und Bettlach, haben sie doch das letzte Heimspiel gegen Oberwil verloren, wollen punkten.

Autor Olivier Stemmle

Sponsors