News

WM: Schweiz scheitert an Italien


Mi, 13.06.2007

Kurz und bündig: Ueberfordert!

Die Schweiz hat den Einzug ins Halbfinale mit einer klaren und diskussionslosen 7:3 (0:1, 4:0, 3:2) Niederlage gegen Italien verpasst. Es war vornehmlich ein Spiel auf ein Tor.

Wer vor Ehrfurcht erstarrt, hat keine Chancen! Auch wenn die Schweiz das erste Drittel für sich entscheiden konnte, trügt dieses Bild: Die Italiener starteten wie die Feuerwehr und setzten das Schweizer Tor unter Dauerdruck. Nur die mangelnde Chancenauswertung und ein guter Torhüter Weber bewahrte die Pico-Boys vor dem frühzeitigen Rückstand. Langsam konnten sich die Schweizer aus ihrem Drittel lösen und Muchagato brachte nach 11 Minuten die Schweizer auf Pass von Y. Strähler mit einem Distanzschuss in Führung. Bei der eher generell schwachen Torausbeute der Schweizer reichten die wenigen heraus gespielten Chancen nicht, um das Skore zu erhöhen.

Demonstration von effizientem Spielen
Im zweiten Drittel änderte sich das Bild nur insofern, als die Italiener ihre Angriffe nun erfolgreich abschlossen. Die Eidgenossen waren so stark mit Verteidigungsarbeiten beschäftigt, dass es ihnen nur gelegentlich gelang, sich zu lösen und eigene Angriffe zu lancieren. Mit fortlaufender Spieldauer fielen die Schweizer immer mehr von der Rolle, die einfachsten Abspiele und Kombinationen gelangen nicht mehr und es schlichen sich unverzeihliche Fehler ein.

Ehrenvoller Schluss
Auch wenn das Spiel nach dem zweiten Drittel entschieden war, die Italiener einen Gang zurückschalteten und die Schweizer für einen Moment demoralisiert waren, haben sich die Pico-Boys noch zu einem ehrenvollen Abschluss durchgerungen. Im Hinblick auf die nächsten Spiele eine Art Reinigung der Psyche. Dies wird nötig sein, denn in den Klassierungsspielen trifft die Schweiz morgen Donnerstag auf Grossbritannien, auch eine Mannschaft, die aus kanadischen Spielern besteht.

Spielverlauf:
11:30 0:1 Muchagato (Y. Strähler) Distanzschuss
16:31 1:1
26:29 2:1
28:13 3:1
29:23 4:1
31:11 5:1
38:51 6:1
39:12 6:2 Stuppan
42:37 6:3 Stucki
43:08 7:3

Mannschaftsaufstellung:
Weber; Fuchs, Kunz; Rindlisbacher, Ramseier; van Orsouw, Hediger; Tapparel, Muchagato; Melliger, Stuppan, R.Strähler; Beiersdörfer, Stucki, Annen; Zuber, Ruppen, Tschanz; Y. Strähler, Hofmann, Bossard

Text: Peter Hofmann

Autor Olivier Stemmle

Sponsors