News

Überzeugender Auftritt zum Saisonstart


So, 23.09.2007


Souveräner Saisonstart des Meisters Oberwil gegen Bettlach. Der 10:2 stand früh fest und geriet zu keiner Zeit in Gefahr.

Die Saison beginnt so, wie die letzte aufgehört hat: Oberwil siegt. Es war zum Vornherein klar, dass sich überraschendes hätte zutragen müssen, damit die Rebells nicht einen standesgemä?en Sieg hätten einfahren können. Die Art und Weise, wie die Rebells die ersten Punkte zu Buche trugen, war aber doch bemerkenswert.

Das Bruderduell war früh entschieden
Es gelang dem Favoriten von Beginn an, an die guten Leistungen vom Europacupturnier anzuknöpfen. Auch eine erste kleine Strafe konnte den Lauf der Zuger nicht ins Stocken bringen. Das 1:0 viel schon in der vierten Minute in Unterzahl. Ausgerechnet Raphael Melliger war es vorbehalten, den Neo-Bettlacher und älterer Bruder im Tor zu bezwingen. Pascal Melliger, er durchlief die Oberwiler Juniorenabteilung und führte die 2. Mannschaft Oberwils zuletzt bis in den NLB-Final, wechselte im Zusammenhang seiner Rekrutenschule nach Bettlach. Es sollte nicht sein Tag werden, neun weitere Tore sollte er im Verlaufe der Partie noch einstecken müssen.

Strafenreicher Abschluss
Zahlreiche Disziplinlosigkeiten beidseits vor allem gegen Ende des Spiels, als eigentlich alles entschieden war, trübten vor allem den Auftritt des Meisters. Der SHC Bettlach war in seinen Möglichkeiten schlicht beschränkt und hatte oft keine andere Wahl, als zu unlauteren Mittel zurückzugreifen. Dass die siegessicheren Rebells sich darob provozieren liessen und schliesslich sogar mehr Strafminuten hinnehmen mussten, spricht nicht für die ansonsten bestechende Abgeklärtheit. Insgesamt hat der Titelhalter aber trotzdem einen sehr positiven Eindruck hinterlassen.

Neues Oberwiler Gesicht
Phasenweise gerieten die Oberwiler in einen Spielrausch, ihre Kombinationen waren zeitweise derart verspielt, dass sie den Abschluss verpassten. Das Resultat hätte durchaus noch deutlicher ausfallen können. Das Team spielte durch alle Linien die gleiche Musik und den Takt gibt ein neuer Dirigent an der Bande. Viliam Somol?nyi gab beim Saisonstart seinen Einstand als Nachfolger des zurückgetretenen Daniel Speck. Der Slowake Somol?nyi spielte beim slowakischen Meister Bratislava im Tor und trainierte bereits in der vergangenen Saison in Oberwil. Nun hat er das Zepter beim Schweizer Meister und Cupsieger übernommen, seine Handschrift ist bereits nach dem ersten Auftritt lesbar.

Oberwil Rebells ? SHC Bettlach 10:2 (5:2, 4:0, 1:0)
Oberwil, 153 Zuschauer. - SR: Thomas Weder/ Dominic Lipp. ? Tore: 4. Melliger (van Orsouw/ Ausschluss Stuppan!) 1:0. 7. R. Sidler (Melliger, Stuppan/ Ausschluss Affolter) 2:0. 12. Siegenthaler (Ausschluss R. Sidler) 2:1. 13. Kap?nek (Stuppan) 3:1. 15. R. Sidler (Kap?nek, Stuppan/ Ausschluss Affolter) 4:1. 17. Stuppan (Kap?nek) 5:1. 18. Rüegger (Ausschluss M. Beiersdörfer) 5:2. 23. P. Beiersdörfer (Ausschluss Fusina) 6:2. 28. van Orsouw (Annen) 7:2. 33. Annen (Melliger) 8:2. 39. Kap?nek (Stuppan/ Ausschluss Annen!) 9:2. 48. van Orsouw (Annen) 10:2. ? Strafen: 6-mal 2 Minuten plus 3-mal 10 Minuten (M. Beiersdörfer, Annen und P. Beiersdörfer) gegen Oberwil. 9-mal 2 Minuten plus 2-mal 10 Minuten (Siegenthaler und Affolter). ? Oberwil: Stephan Sidler; Annen, van Orsouw, Raphael Melliger, Patric Beiersdörfer; Roger Sidler, Kap?nek, Stuppan, Merz; Mathias Beiersdörfer, Demiriz, Weingartner, Bossard; Döbeli, Nisevic, Korajac. ? Bettlach: Pascal Melliger; Schreiber, Wälchli, Simon Ryser, Christoph Ryser; Bekic, Fusina, Affolter, Köhler; Krummenacher, Rüegger, Siegenthaler, Walker; Stäheli. Bemerkungen: Oberwil ohne Patrick Wismer (Beruf), Marco Bütler (gesperrt) und Mathias Häni (Urlaub). Bettlach ohne Andreas Walker (verletzt).

Autor Olivier Stemmle

Sponsors