News

NLB: Einen Punkt gerettet!


So, 28.10.2007

Das zweite Saisonspiel, des NLB-Teams der Oberwil Rebells, begann äusserst viel versprechend. Die Rebells konnten, von der ersten Spielminute, das Spieldiktat in die eigenen Hände nehmen. Wodurch sie im Anfangsdrittel zu mehreren hochkarätigen Chancen kamen.
Leider zeigte sich auch früh, dass auch im zweiten Spiel die Chancenauswertung nicht die Stärke der Oberwiler ist. Dank den Toren von Marty und Stocker konnten sich die Rebells aber mit einem 2-0 Vorsprung beruhigt in die Drittelspause begeben. Die Oberländer konnten, in den ersten 20 Minuten, oft nur mit Befreiungsschlägen die Dominanz der Rebells unterbrechen.

Nach nur Gerade 42 Sekunden im zweiten Abschnitt konnte Toni Gafner für die Oberländer den Anschlusstreffer erzielen.
Die Oberwiler liessen sich zu dem Zeitpunkt aber noch nicht aus der Fassung bringen und so konnte Trütsch auf einen perfekten Querpass von Marty, den alten 2-Torevorspurung wiederherstellen.
Michael Müller, welcher eine äusserst gute Partie spielte, musste kurz vor Spielmitte, wegen eines unglücklich abgelenkten Schusses von Gruber, hinter sich greifen.

In den letzten 20 Minuten der Partie waren die Edelreservisten von Oberwil völlig von der Rolle.
Keiner der wenigen Abschlüsse auf das gegnerische Tor wollte den Weg ins Netz finden. So waren es plötzlich die Berner die das Spielgeschehen in die Hand nahmen. Mit einem Tor von Feller und einem Powerplay-Treffer von Kaltenrieder übernahmen die Gäste die Führung. Glücklicherweise konnte Stocker vier Minuten vor Spielende noch den wichtigen Ausgleichstreffer erzielen.
In den letzen Spielminuten fand ein offener Schlagabtausch der beiden Mannschaften statt, wobei es aber keine der Beiden zu etwas zählbarem brachte.


Somit nehmen die Oberwil Rebells, nach einem äusserst enttäuschenden Spiel, wenigstens einen Punkt aus der Partie mit.
In den letzen zwei Partien konnte man leider zu wenig beobachten, welches Potenzial eigentlich in diesem Team schlummert.
Die nächsten Spiele werden zeigen ob man dieses Potenzial doch noch abrufen kann, denn mit den Langenthal Devils, wartet nächstes Wochenende ein Gegner der derzeit in sehr guter Verfassung scheint, auf die Rebells.

Spielbericht: Christoph Stocker

Autor Marco Röösli

Sponsors