News

CH-Cup: Rebells auf Kurs


Mo, 29.10.2007

   

Erfolgreiche Cuprunde für die Rebells. Beide Oberwiler Mannschaften siegen und verbleiben im Rennen um die Cup-Trophäe.

Der dreifache Titelhalter gewinnt gegen die 2. Mannschaft La Chaux-de-Fonds auswärts mit 24:1. Der grosse Favorit liess dem Erstligisten keine Chance und entschied die Partie mit 8:1 Toren schon im Startdrittel. „Es war ein zu grosser Klasseunterschied. Wir wurden nie gefordert und konnten das Spiel nutzen, um einiges auszuprobieren“, kommentierte Roger Sidler das Spiel, welches so verlief, wie sie es erwartet hätten. „Das Resultat“, fügte Sidler weiter an, „darf aber nicht überbewertet werden und gibt wenig Aufschluss über den tatsächlichen Formstand.“

Tore am Fliessband
Die unterklassigen Neuenburger waren derart unterlegen, dass sie nach 50 Minuten genug hatten und demotiviert aufgaben. Unaufhörlich marschierte die Oberwiler Offensivabteilung vorwärts und erzielte die Tore am Fliessband. Dean Stuppan (5 Tore/ 4 Assists), Raphael Melliger (6/2) und Patrick Trütsch (5/3) waren die eifrigsten Fliessbandarbeiter im Oberwiler Team. Bis auf Goalie Stephan und Captain Roger Sidler liessen sich sämtliche Spieler der Rebells in die Torschützenliste einschreiben.

Auch Oberwil II gewinnt
Ein weitaus schwereres Los hatte Oberwils 2. Mannschaft. Im NLB-Duell setzten sie sich gegen den Tabellenleader Langenthal deutlich mit 10:3 durch. Das Resultat widerspiegelt die Verhältnisse auf dem Feld exakt. Einmal in Führung liessen die Gastgeber nicht mehr locker und erhöhten den Spielstand stetig. Das Spiel lief fast über die gesamte Spielzeit auf ein Tor, jenes der Gäste aus dem Oberaargau. Neun verschiedene Schützen beteiligten sich am Oberwiler Torreigen, einziger Doppeltorschütze war der Verteidiger Christoph Stocker. Mit einer guten Teamleistung verdiente sich die von Daniel Rast trainierten Oberwiler ein Weiterkommen in die nächste Runde und damit die Aussicht, auf einen namhaften Verein aus der obersten Spielklasse zu treffen. Vor allem aber können die Rebells aus diesem deutlichen Sieg Moral für die Meisterschaft, in der es ihnen bisher nicht nach Wunsch lief, schöpfen.

Oberwil Rebells (NLA) – SHC La Chaux-de-Fonds (1. Liga) 1:24 (1:8, 0:10, 0:6)
SR: Josua Sommer/ Andreas Sakkas. – Tore: 6. Trütsch (Kapànek, van Orsouw) 0:1. 7. Stuppan 0:2. 8. Melliger (Stuppan) 0:3. 9. Trütsch (Bütler) 0:4. 11. Melliger (Kapànek) 0:5. 12. Trütsch (Bütler, Bossard) 0:6. 13. (12:15) Mavridis (Rossi) 1:6. 13. (12:28) Melliger (Kapànek, R. Sidler) 1:7. 15. Melliger (Stuppan/ Ausschluss Jutzi) 1:8. 25. Trütsch (Ausschluss Sterchi) 1:9. 26. (25:09) Weingartner 1:10. 26. (25:29) Kapànek 1:11. 26. (25:48) Trütsch (Bütler, Bossard) 1:12. 28. Stuppan (Melliger) 1:13. 29. van Orsouw 1:14. 30. Melliger (Stuppan, Kapànek) 1:15. 33. Stuppan (R. Sidler) 1:16. 38. Bossard (Trütsch, Bütler) 1:17. 40. Stuppan (Trütsch, R. Sidler) 1:18. 41. Bütler (Trütsch) 1:19. 44. Döbeli 1:20. 45. Merz (Weingartner) 1:21. 46. Melliger (Stuppan) 1:22. 49. Stuppan (Melliger) 1:23. 50. Döbeli (Bütler) 1:24. – Strafen: 5-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten (Jutzi) gegen La Chaux-de-Fonds. 2-mal 2 Minuten gegen Oberwil. – La Chaux-de-Fonds: Tschäppät; Mavridis, Longuerra, Cattin, Rossi; Sterchi, Jutzi, Jeannerat, Girurdbille; Perrazolo, Jacovlot, Aubry, Heymoz. – Oberwil: Stephan Sidler; Roger Sidler, Kapànek, Stuppan, Melliger; Bütler, van Orsouw, Bossard, Merz; Döbeli, Trütsch, Weingartner. – Bemerkungen: Spielabbruch (50.) nach Aufgabe La Chaux-de-Fonds’. Oberwil ohne Mathias Beiersdörfer (Beruf), Patrik Annen, Ilyas Demiriz, Mathias Häni (alle Urlaub) und Patric Beiersdörfer (verletzt).

Oberwil Rebells II (NLB) – SHC Langenthal Devils (NLB) 10:3 (3:1, 4:2, 3:0)
Oberwil, 50 Zuschauer. - SR: Alex Bertschi/ Stefan Huber. – Tore: 4. Trütsch (Odermatt) 1:0. 9. Stocker (Mosimann) 2:0. 13. Kurt (Felber) 2:1. 16. Röösli 3:1. 23. Stocker (Nisevic) 4:1. 26. Odermatt (Ausschluss Diener) 5:1. 29. Hermann (Röösli) 6:1. 33. Amrhein (Röösli) 7:1. 37. Heer (Kaufmann/ Ausschluss Korajac) 7:2. 40. Heer (Ausschluss De Sepibus) 7:3. 46. Merz 8:3. 55. Gligorevic (Stocker/ Ausschluss Sägesser) 9:3. 57. Korajac (Trütsch) 10:3. – Strafen: 7-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten (Röösli) gegen Oberwil. 4-mal 2 Minuten gegen Langenthal. – Oberwil: Wüest; Korajac, De Sepibus, Odermatt, Trütsch; Stocker, Mosimann, Nisevic, Gligorevic; Amrhein, Studer, Hermann, Röösli; Merz. – Langenthal: Ruch; Kaufmann, Brukhard, Felber, Heer; Läderach, Kurt, Sägesser, Diener; Lötscher, Gerber.

Autor Olivier Stemmle

Sponsors