News

Offener Brief von Patrick Lengwiler


Do, 17.01.2008

 
 
 
Werte Mitglieder der Oberwil Rebells 
 
Am 24. Februar 2008 werden Sie als Stadtzuger und Stadtzugerinnen über das neue Ueberbauungskonzept der Eissportanlagen Herti Zug abstimmen können. Mit einem JA am 24. Februar 2008 erhält die Stadt Zug ein neues modernes Eisstadion für den Eissport, ein überdachtes Ausseneisfeld für den öffentlichen Eislauf, einen neuen Stadtplatz, eine Tiefgarage und über 170 neue, in Zug dringend benötigte, Wohnungen. Durch die Zusammenarbeit mit einem Investor kann die Stadt Zug durch den Verkauf von Bauland finanzielle Mittel generieren, damit ein neues Eisstadion, Tiefgarage, Ausseisfeld und Stadtplatz realisiert werden können. Der Bruttoaufwand von rund 61Mio CHF kann dadurch auf einen Nettoaufwand von effektiv 22.5 Mio CHF reduziert werden. Die Details hierzu können Sie der Beilage der Stadt Zug entnehmen.    
 
Die Abstimmung über das neue Eisstadion ist für den EVZ, für sämtliche 35 Festangestellte und die gesamte Nachwuchsabteilung von über 250 Kindern und Jugendlichen von zentraler und auch existentieller Bedeutung. Seit über einem Jahrzent wird in in Zug ein neues Eisstadion benötigt, da die heutige 40jährige Herti Halle den Ansprüchen an Sicherheit, Energie und auch Infrastruktur schon lange nicht mehr genügt. Ohne den sofortigen Stadionneubau kann in Zug kein Spitzeneishockey weiter betrieben werden, da die finanziellen Mittel hierfür schlicht fehlen. Ohne Spitzeneishockey ist es für den EVZ nicht möglich, die Nachwuchsabteilung im heutigen Umfang beizubehalten.
 
Wir bitten Sie als als Mitglied eines Zuger Sportvereins um Ihre Solidarität mit dem EVZ. Gehen Sie abstimmen und stimmen Sie JA. Wenn auch nicht für unsere professionellen Spieler, dann vielmehr für unsere 250 Nachwuchsspieler. Das neue Eisstadion ist für die Zukunft, für unsere Jugend, für den Sport. Vielen Dank für Ihre Solidarität und Unterstützung mit Ihrer Stimme, jede Stimme zählt.
 
Mit freundlichen Grüssen
 
P. Lengwiler
 
EVZ Sport AG
Lengwiler Patrick
Sportmanager

Autor Maurus Schönenberger

Sponsors