News

Rückkehrer und Kurskorrektur


Fr, 03.10.2008

Rebells wollen Siegeszug fortsetzen 
Die Oberwil Rebells haben einiges zu verteidigen. Zum Heimauftakt gastiert die „Wundertüte“ SHC Martigny am Zugersee. 
Warmgeschossen haben sich die Rebells bereits beim Saisonauftakt in Lenzburg. Mit beeindruckenden 15:2 Toren wurden die Seetal Admirals abgefertigt. Auch wenn der nächste Gegner stärker einzustufen ist, zuhause gegen Martigny sind sie nicht weniger zu favorisieren. Auch in diesem Jahr sind die Ansprüche beim Meister hoch und das erste Heimspiel sollte nur eine Station auf dem eben eingeschlagenen Weg zur Titelverteidigung sein. Vor allem gilt es eine äusserst lange Serie der Ungeschlagenheit auf eigenem Feld zu verlängern. Mittlerweile 46 Spiele in Meisterschaft und Cup, respektive 44 Monate liegt die letzte Heimniederlage zurück. 

Severin Meiers Rückkehr 

Waren die Vergleiche in früheren Zeiten noch hart umkämpft, sind sie jüngst ziemlich einseitig verlaufen. In fünf Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison gingen die Rebells viermal als Sieger vom Platz. „Martigny ist eine Wundertüte und schwer einzuschätzen, Top und Flop wechseln sich immer ab“, weiss Severin Meier über den bevorstehenden Gegner bescheid. Der  Nationalstürmer ist nach seinem einjährigen Gastauftritt in Sierre zurück im Zugerland und hat sich bereits wieder gut integriert. Er hat viel profitiert vom Aufenthalt in der Ferne. Für ihn sei das Spiel ein Derby, schliesslich sei er doch schon zu einem richtigen Walliser geworden, sagt der 21-jährige Meier. Nebst seinen garantierten Toren, ist auch sein trockener Humor heimgekehrt, er kann den Rebells nur gut tun! 

Änderungen in der Aufstellung
 
Im Vergleich zum letzten Spiel gibt es einige Änderungen im Oberwiler Team. Mathias Beiersdörfer (gesperrt), Marc Sonderegger (Schule), Nick van Orsouw und Patrick Wismer (beide 2. Mannschaft) stehen nicht zur Verfügung. „Das erste Heimspiel wollen wir sicher gewinnen“, sagt Spielertrainer Tibor Kapànek und appelliert an die Disziplin. Letztlich fordert er, dass seine Mannschaft mit Spielfreude auftrete. Im Tor kommt erstmals Pascal Melliger zum Einsatz und mit ihm wird auch ein bekanntes Oberwiler Gesicht sein Comeback geben. Verteidiger Michael Risi gab den Rücktritt vom Rücktritt und tritt nach 2-jähriger Pause wieder in Aktion. 

Oberwil II auf Kurskorrektur 
Die 2. Mannschaft Oberwils ist weniger gut in die neue Saison gestartet. In La Chaux-de-Fonds verlor das Team von Trainer Daniel Rast deutlich mit 2:9 Toren. Eine Scharte die es auszuwetzen gilt. Nächster Gegner morgen Sonntag (14:00) in der Herti sind die Worblaufen Alligators, die ihrerseits bereits einen Sieg auf dem Konto haben. Ein Schaulaufen ist daher sicher nicht zu erwarten, auf heimischem Grund sollten die Rebells jedoch im Vorteil und der erste Saisonsieg möglich sein. 

NLA, 2. Runde: Oberwil Rebells – SHC Martigny (Sa, 14:00, Oberwil) 
NLB, 2. Runde: Oberwil Rebells II – HC Worblaufen-Ostermundigen Alligators (So, 14:00, Herti)

Autor Pascal Melliger

Sponsors