News

Startschuss zum "Super-November"


Fr, 05.11.2010

Der November hat es aus der Sicht der Rebells so richtig in sich. Gestartet wird am kommenden Sonntag mit dem Spitzenspiel in Zug gegen den Titelkonkurrenten aus Belp. In der zweiten Doppelrunde, das Wochenende darauf, bietet der SHC Grenchen, letztjähriger Finalgegner der Oberwiler, zum Tanz. Seit Einführung der Doppelrunden trafen die Rebells dabei auf die Solothurner und mussten jedes Mal eine Niederlage einstecken. Mit dem SHC Aegerten wartet schliesslich noch ein weiterer starker Gegner auf die Rebells. Im November ist also für Spannung gesorgt!

Duell der Giganten

Doch Schritt für Schritt, zuerst steht an diesem Sonntag die Partie gegen den SHC Belpa 1107 auf dem Programm. Die Belper liegen nach Verlustpunkten gleichauf mit den Rebells und gehören auch diese Saison neben den Grenchnern zu den Herausforderern Nummer Eins auf die Meisterkrone. Die Rebells ihrerseits sind auf Wiedergutmachungskurs. In der letzten Saison konnten sie in den beiden Begegnungen gegen die Belper keinen Sieg einfahren und diesen Umstand gilt es nun zu korrigieren.

Dass Belp etwas dagegen haben wird, ist klar. Wie die Rebells bereits mit einer Niederlage in der Verlängerung, gestaltet sich der Saisonstart der Berner genauso erfolgreich. Dieser Erfolg hat auch einen Namen, Alessio Faina. Der Stürmer hat mit seinen Toren grossen Anteil an den Belper Siegen und freut sich auf den Sonntag: "Nicht nur ich freue mich auf das Spitzenspiel, die ganze Mannschaft kann es kaum erwarten gegen die Rebells zu spielen. Die Partie wird zeigen, in welcher Form das Team ist!"

Die Begegnung am Sonntag wird für Faina hart umkämpft sein: "Der Sieger des Spiels wird erst wenige Minuten vor Ende klar sein." Er glaubt, dass beide Teams auf die Defensive achtgeben und somit auch weniger Tore fallen werden. "Die Knacknuss wird das Über- und Unterzahlspiel der beiden Mannschaften sein, dort gilt es im richtigen Moment zuzuschlagen!"

Vorurteil "Schönwetterspieler"

Schaut man auf den Wetterbericht, ziehen auf das Wochenende dunkle Wolken auf und es könnte am Sonntag ein Regenspiel werden. Die Bilanz bei Partien der Rebells, wenn es regnet, sieht nicht gerade rosig aus. Die Frage, "sind die Rebells Schönwetterspieler", stellte sich nicht nur nach der Heimklatsche in der letzten Saison gegen Grenchen, sondern auch in diversen anderen Spielen bekundeten die Rebells stets Mühe. "Es ist ein komplett anderes Spiel wenn es regnet, vor allem auf unserem Platz. Das Wasser fliesst nicht wie gewünscht vom Spielfeld und darum verringert sich die Geschwindigkeit des Balls bei einem Pass. Dadurch wird unserem Tempospiel klar die Gefährlichkeit geraubt", erklärt Captain Raphael Melliger. "Doch wir müssen endlich lernen mit dieser Situation richtig umzugehen und den Abschluss aufs Tor gezielter suchen", Melliger weiter. Für die Zuschauer ist dies aber keine Problem, so steht dem Publikum eine gedeckte Tribüne zur Verfügung und die Partie, falls es doch regnet, kann geschützt im Trockenen genossen werden.

Cup-Auslosung während der Drittelspause

Nicht nur auf dem Feld wird ein Highlight geboten, auch für Pausenunterhaltung ist gesorgt. Während sich die Hauptakteure nach dem ersten Drittel eine kurze Atempause gönnen, zieht Stadtrat Ivo Romer zusammen mit dem SSHA Verbandspräsident Peter Hofmann die Partien für die Cup Achtelfinals aus dem Topf.

Auch am Samstag ist was los

Nicht nur am Sonntag gibt sich das Fanionteam gegen Belp die Ehre, am Samstag findet im Herti das 2.Liga Heimturnier der Rebells 3.Mannschaft statt. Die Plauschmannschaft der Oberwiler ist gespickt mit ehemaligen Junioren und Spielerinnen aus der Damenmannschaft. Ab 9:00 Morgens geht es rund mit dem Auftaktspiel der Rebells gegen das neu gegründete Team aus dem Kanton Zürich, den Horgenberg Hammers. Der ganze Tag wird Streethockey gespielt und selbstverständlich ist auch die Rebells-Bar voll im Einsatz. Die Spielerinnen und Spieler würden sich auf einen grossen Zuschaueraufmarsch freuen.

Meisterschaft NLA:
Oberwil Rebells - SHC Belpa 1107 (So 14:00 Streethockeyanlage Herti Allmend, Zug)

Meisterschaft NLB:
SHC Berner Oberland - Oberwil Rebells (Sa 14:00 Herrenmatthalle, Wimmis)

Heimturnier 2.LIGA am Samstag in Zug:
09:00 - Horgenberg Hammers vs. Oberwil Rebells
10:00 - Züri Oberland vs. Aegerten-Biel
11:00 - Horgenberg Hammers vs. Alchenflüh-Burgdorf
13:30 - Aegerten-Biel vs. Oberwil Rebells
14:30 - Züri Oberland vs. Horgenberg Hammers
15:30 - Oberwil Rebells vs. Alchenflüh-Burgdorf

Meisterschaft Junioren C:
Turnier in Bettlach (Samstag ab 10:30)

Autor Mike Häusler

Sponsors