News

Bulldozers im Siegeszwang


Fr, 28.01.2011

Verkehrte Welt in der Nationalliga A, während den Oberwil Rebells der Qualifikationssieg fast nicht mehr zu nehmen ist, kämpft der SHC Bulldozers (vorher SHC Kernenried-Zauggenried) um einen Platz in den Playoffs. Die Bulldozers spielen noch fünf Runden bevor es klar ist, ob Regen oder Sonnenschein herrscht. Dabei treffen sie in drei Partien auf direkte Konkurrenten am Strich. Bettlach, La Chaux-de-Fonds und Martigny, auf diese Duelle werden sich die "Dozers" konzentrieren und versuchen mit Siegen das Ziel "Playoff" zu erreichen.


Punkte gegen die Oberwil Rebells wurden sicherlich nicht budgetiert, doch der Gang nach Zug müssen die Rieder trotzdem antreten. Für die Rebells ist das Spiel gegen den "Underdog" wohl eher eine Pflichtaufgabe, zu gross sind die Stärkeverhältnisse der beiden Teams. Zudem kann es für Captain Raphael Melliger und seine Teamkameraden eine kleine Bewährungsprobe sein. Tibor Kapànek ist derzeit in einer überragenden Form und schiesst sein Team mit seinen Toren von Sieg zu Sieg. Doch der Slowake im Dienste der Rebells wird gegen die Bulldozers nicht dabei sein. Kapànek weilt am Länderturnier in der Tschechei, um sich für die Nationalmannschaft im Sommer in seinem Heimatland zu empfehlen.


Neben Kapànek werden am Sonntag zudem Torhüter Stephan Sidler, Yves Stucki, Thomas Bossard und Dean Stuppen nicht dabei sein.


NLB Spiegelbild der NLA


Am Samstag empfängt die zweite Mannschaft der Oberwil Rebells den Aufsteiger SV Gals. Die Rebells machen es dem Fanionteam gleich und grüssen von der Tabellenspitze. In den bisherigen zehn Partien, die die Mannschaft bestritten hat, kassierten die Rebells bloss 32 Tore und sind damit in der Liga eine Klasse für sich. "Bei uns stimmt es momentan an allen Ecken und Enden, wir haben einen guten Teamspirit und ein starkes Spielerkader. Wir können eintretende Absenzen ohne spielerischen Verlust gut kompensieren!", erklärt Stürmer Marco Odermatt zur momentanen Lage im NLB Team der Rebells. Odermatt weiter: "Nach mehreren Saisons mit vielen unglücklichen Niederlagen macht es wirklich Spass vorne mitzuspielen und endlich auch mal wieder die "Gejagten" zu sein. Zudem merkt man, dass im Team mehr Leute etwas erreichen wollen, das stachelt alle zu mehr Leistung an!"


Die Oberwiler haben es in ihren eigenen Händen, den Qualisieg zu erreichen, aber dazu brauchen sie Punkte, denn die Verfolger liegen hauchdünn dahinter. Mit dem SV Gals kommt ein interessanter Gegner nach Zug. Die Seeländer überraschten zu Beginn der Meisterschaft mit Siegen gegen Oberland und die Admirals und finden sich nach den beiden knappen Niederlagen gegen Diabla auf Wiedergutmachungskurs. Wenn am Samstag das Team aus Gals auf die Oberwiler trifft, kann auch sicherlich mit einem grossen Zuschaueraufmarsch gerechnet werden, da die Gäste zu ihren Auswärtsspielen jeweils eine Carfahrt für ihre zahlreichen Fans organisieren.


Falls die eifrigen Leser bisher keine NLB Partie der zweiten Mannschaft miterlebt haben, wäre nun die Gelegenheit gekommen, diese Chance zu nutzen und zusammen mit dem Galser Anhang und den Rebells ein Hockeyfest zu feiern!


Meisterschaft NLA:
Oberwil Rebells - SHC Bulldozers (So 14:00 Streethockeyanlage Herti Allmend, Zug)


Meisterschaft NLB:
Oberwil Rebells - SV Gals (Sa 14:00 Streethockeyanlage Herti Allmend, Zug)


Meisterschaft 2.LIGA:
Turnier in Kernenried (Sonntag ab 10:30)


Meisterschaft Junioren C:
Turnier in Worblaufen (Samstag ab 10:00)

Autor Mike Häusler

Sponsors