SHC La Chaux-de-Fonds 1   vs.   Oberwil Rebells 1   1 : 6
06.10.2018 14:00:00 - La Chaux-de-Fonds (Meisterschaft)
  • TELEGRAMM
  • Spielbericht
  • Bilder

TELEGRAMM

Score 1 2 3 OT P
SHC La Chaux-de-Fonds 1 1 0 0 1 0 0
Oberwil Rebells 1 6 1 3 2 0 0

SCHIEDSRICHTER 1: Burren Daniel SCHIEDSRICHTER 2: Sakkas Andréas
ZEITNEHMER: Michele Bosa ZUSCHAUERZAHL: 120


Tore:
4. Meier S. (Melliger) 0:1. 28. Döbeli 0:2. 29. Meier S. (Müller T.) 0:3. 37. Hildreth (Döbeli / Ausschluss Jutzi) 0:4. 43. Hildreth 0:5. 53. Rohdewald (Meier S.) 0:6. 57. Jutzi 1:6.

Strafen:
Oberwil: 7 x 2 Min. + 1 x 10 Min. (Hoh) - SHC La Chaux-de-Fonds 1: 5 x 2 Min.

Oberwil:
Pagano, Iten; Kudela, Melliger, Meier S., Müller T., Enzler, Hildreth, Hohl, Müller Y., Döbeli, Cioffo, Stocker, Müller K., Meier R., Nisevic, Rohdewald.

Gegner:
Ziörjen, Mühlethaler; Jutzi, Fleury, Gerber, Robert, Rodrigues Soares, Tschantz J., Ferrington, Boiteux, Graber, Grandjean, Mballa, Pocarovsky, Guillet, Soland, Bezançon.

Bemerkungen:
Oberwil ohne: Stucki, Beiersdörfer, Sidler, Hausherr, Bächler, Bohren, Müller M., Iten (alle abwesend)

Spielbericht

Spielbericht: La Chaux-de-Fonds vs Oberwil Rebells

Der Tabellenführer aus Oberwil war vergangenen Samstag mit drei starken Linien zu Gast in Neuenburg beim 6. platzierten SHC La Chaux-de-Fonds. Eine zwei Klassen Angelegenheit? Nicht zwingend, denn in den Startminuten konnte das Heimteam diverse gut ausgeführte Konter fahren und oftmals sehr gefährlich vors Zuger Tor vorstossen. „Wir liessen Ihnen zu viel Platz um Gegenstösse zu fahren und waren unsererseits viel zu ineffizient. Unsere Kaltblütigkeit muss sich mehr zeigen in Zukunft!“, meinte Der junge Rebells Stürmer Rohdewald nach dem Match zur etwas durchwachsenen Oberwiler Startphase.
Nur dank einem stark aufspielenden Pagano im Rebells Tor konnten die Rebells die 0 im ersten Drittel halten. Allgemein verzeichnete der junge Torhüter eine sehr ansprechende Leistung und empfiehl sich somit definitiv für die Position des zweiten Torhüters.

In der Folge konnten die Gäste aus Zug die Unkonzentriertheiten im Offensivspiel minimieren und es kam ab dem zweiten Drittel nur noch vereinzelt vor, dass sich die Spieler von la Chaux-de-Fonds in der offensiven Zone festsetzen konnten. Der Rest des Spiels war mehrheitlich eintönig: Viel Ballbesitz und viele hochkarätige Chancen für Oberwil, doch nur wenig was daraus resultierte. Das Heimteam kann mit dem Endresultat von 1:6 für Oberwil zufrieden sein, es hätte ohne Probleme auch um einiges höher ausfallen können.
Es war ein souveräner und abgeklärter Auftritt der Rebells, sie zeigten klar auf warum sie bereits früh in der Saison ohne Punktverlust die Tabelle anführen. Trotzdem, Luft nach oben bleibt auch beim Leader noch einige und dies ist man sich auch bewusst. Die Trainings werden weiterhin auf hohem Niveau geführt werden müssen, um die zukünftigen Leistungen zu optimieren. „Wir haben alle noch individuelles Steigerungspotential und wir wollen dieses so bald wie möglich ausschöpfen“, kommentiert Rohdewald abschliessend.

Bericht von: Tim Müller

Bilder

Keine Bilder vorhanden...
Sponsors