Oberwil Rebells 1   vs.   SHC Martigny 1   3 : 2
07.04.2019 14:00:00 - Zug (Playoff)
  • TELEGRAMM
  • Spielbericht
  • Bilder

TELEGRAMM

Score 1 2 3 OT P
Oberwil Rebells 1 3 2 1 0 0 0
SHC Martigny 1 2 0 0 2 0 0

SCHIEDSRICHTER 1: Friedli Marco SCHIEDSRICHTER 2: Rybon Petr
ZEITNEHMER: Sandro Michl ZUSCHAUERZAHL: 489


Tore:
0. Kudela (Stucki) 1:0. 0. Cioffo (Döbeli, Meier S.) 2:0. 0. Meier S. (Cioffo) 3:0. 0. Golay 3:1. 0. Dely (Kolarik, Privet) 3:2.

Strafen:
Oberwil: 5 x 2 Min. - SHC Martigny 1: 3 x 2 Min.

Oberwil:
Sidler, Iten S.; Melliger, Stocker, Meier S., Döbeli, Cioffo, Hildreth, Beiersdörfer, Hausherr, Müller K., Enzler, Kudela, Iten A., Rohdewald, Müller T., Stucki, Bohren, Meier R., Müller M., Bächler.

Gegner:
Mottiez, Martinetti; Privet, Orsinger, Kolarik, Dely, Taccoz, Perraudin, Guex, Neveu, Golay, Betend, Reuse R., Ramseier, Reuse E., Madera, Vouillamoz, Genet , Pires, Rappaz Y., Ribeiro.

Bemerkungen:

Spielbericht

Streethockey: Oberwil legt im Playoff Halbfinal vor
In der sehr gut gefüllten SIKA Rebells Arena konnten die Oberwil Rebells am vergangenen Wochenende den ersten Schritt in Richtung Final machen. Sie bezwangen den SHC Martigny mit 3:2 – weniger deutlich als gedacht!

Der Gast aus dem Wallis kam jedoch zu Beginn der Partie nicht unmittelbar in die gewünschten Gänge. So waren es die Zuger, welche durch die Rückkehr mehrerer Verletzen wieder gestärkt auftreten konnten, die im Startdrittel das Tempo bestimmten. Bereits innerhalb der ersten sechs Minuten konnte sich das Heimteam eine zwei Tore Führung erspielen. Die Oberwil Rebells waren bei nummerischem Gleichstand die spieldominierende Mannschaft und wirbelten vielfach in der Offensivzone, jedoch ohne die gewohnte Durchschlagskraft. Trotz genügender Chancen konnten die Zuger im ersten Abschnitt nicht weiter Kapital aus dem guten Start schlagen. So dauerte es bis in die 35. Minute bis sich Raffaele Cioffo auf dem Flügel gekonnt durchtanken konnte und Severin Meier im Slot mustergültig bediente. Mit diesem 3:0 ging es anschliessend auch in die zweite Pause.

Das letzte Drittel zeigte, warum der SHC Martigny im Halbfinal der diesjährigen Playoffs steht. Die Gäste spielten sehr körperbetont und aufsässig in der defensiven Zone und neutralisierten die technisch überlegenen Hausherren ausgezeichnet. Die Walisser warteten auf ihre Konterchance und als sich dieser ergaben, schlugen sie gleich doppelt zu. Innerhalb von zwei Minuten konnten die Gäste bis auf ein Tor herankommen und das Spiel wurde in den letzten 10 Minuten enorm spannend. Rebells Routinier Raphael Melliger zeigte sich nach dem Spiel beeindruckt: «Martigny spielte so, wie man gegen uns zu spielen hat. Sie machten uns das Leben durch ihre harte Defensivarbeit schwer und zeigten, dass sie mit ihren Rushes immer gefährlich sein können».
Doch auch ohne Torhüter und mit einem sechsten Feldspieler gelang den Gästen in den Schlussminuten kein weiteres Tor, mitunter dank der starken Torhüterleistung des Rebells-Keepers Stephan Sidler.

Somit führen die Oberwil Rebells mit 1:0 in der Serie. Das zweite Spiel wird nächsten Samstag (13.04.2019) um 14:00 Uhr in Martigny ausgetragen.

Bericht von: Tim Müller

Bilder

Keine Bilder vorhanden...
Sponsors