News

Rebells gewinnen Cup-Krimi


So, 23.01.2022

Im Achtelfinale des Schweizer Streethockey Cups setzen sich die Oberwil Rebells in Extremnis gegen La Chaux-de-Fonds mit 3:4 nach Verlängerung durch.

Nachdem das Achtelfinal Cupspiel der Rebells gegen La Chaux-de-Fonds bereits verschoben werden musste, konnte die Partie letzten Samstag nachgeholt werden. Dies, trotz Minus-Temperaturen und unangenehm rutschigem Untergrund, da die vorpreschende Sonne noch nicht ganz alles Eis zum Spielbeginn hatte schmelzen können. Nichtsdestotrotz entwickelten sich die rutschigen Verhältnisse gut und ermöglichten eine faire Begegnung zwischen den beiden spitzen NLA Teams. Die Zuger, leicht favorisierten, Gäste mussten ohne ihren Coach Kapanek anreisen. Captain Patrick Döbeli und Team Leader Yves Stucki übernahmen daher zusammen das Zepter an der Bande als Spielertrainer-Duo. Die beiden Routiniers sahen in der Startphase einen unglaublich motivierten Auftritt der Oberwiler. Das Spiel hatte kaum begonnen und schon könne Flügelstürmer Tobias Rohdewald den gegnerischen Torhüter überraschen und zum 0:1 einnetzen. Und die Rebells drückten weiter – es dauerte keine zwei Minuten und schon wieder war es Rohdewald, der dieses Mal einen satten Handgelenk Schuss im Tor versenkte. Es war ein Start nach Mass für die Rebells und sie versuchten das Tempo zu halten, jedoch nahmen sie sich selbst den Wind aus den Segeln durch einige Strafen im ersten Drittel. So nutze La Chaux-de-Fonds die zusätzliche Zeit in der Offensive und konnte durch einen Weitschuss noch vor der ersten Pause auf 1:2 verkürzen. 

Unglücklich für die Rebells war ein Zusammenstoss zweier eigener Spieler am Ende des ersten Drittels, wobei sich Doppel-Torschütze Rohdewald ernst am Fuss verletze. «Ich liess mir den Fuss kurz einbandagieren in der Pause und musste danach auf die Zähne beissen. Viel wichtiger war jedoch, dass ich dem Team in den entscheidenden Momenten helfen konnte» meinte Rohdewald im Interview nach dem Spiel.

In der Folge konnte das Heimteam einen Konter zum 2:2 Ausgleich nutzen und wehrten in der Folge sämtliche Oberwiler Angriffe im Mitteldrittel erfolgreich ab. Obwohl die Zuger deutlich mehr auf das Gaspedal traten und sich ein Chancenplus erarbeiteten war der Lohn schlussendlich nur ein Unentschieden, mit welchem es in den Schlussabschnitt ging. Und dort wurde es wild. Auf Seiten der Oberwiler wollte der Ball etliche Male einfach nicht ins Tor fallen, und so waren es tatsächlich die Gastgeber, welche einen Rebound zur erstmaligen Führung verwerten konnten. Oberwil reagierte, stellte auf zwei Linien um und versuchte in den letzten 10 Minuten alles nach vorne zu werfen. Dann kam es Schlag auf Schlag. Zuerst verpassten es die Rebells ein Powerplay auszunutzen, dann gab es nach einer unfairen Aktion von Haisman gegen Thomas Hohl eine erneute Überzahl Gelegenheit für die Rebells, welche sie sich gleich selbst durch ein Offensiv-Foul zu Nichte machten. So blieb ein letzter Angriff in der letzten Spielminute übrig und tatsächlich setzten sich die Zuger nochmals in der offensiven Zone fest und konnten Raffaele Cioffo im Slot freispielen, welcher zum 3:3 traf. Das Momentum kippte auf Oberwiler Seite und die Zuger wollten in der Verlängerung kurzen Prozess machen. Die Rebells spielten zielstrebig nach vorne, mit viel Zug aufs gegnerische Tor und nach einer unübersichtlichen Situation im Slot von La Chaux-de-Fonds stocherte Yannick Müller den Ball in der 62. Minuten zum Gamewinner hinter die Linie.

In der Viertelfinal-Runde treffen die Rebells dann auf das NLA Team der Bulldozers aus Kernenried, welche den Zugern diese Saison schon einmal Mühe bereitet haben. Das Spieldatum ist noch unklar.

 

 

 

SHC La Chaux-de-Fonds – Oberwil Rebells 3:4 n.V. (1:2; 1:0; 1:1)

Tore: 1. Rohdewald (Enzler) 0:1. 3. Rohdewald (Enzler) 0:2. 14. Rodrigues (Tschantz) 1:2. 22. Mballa (Vaucher) 2:2. 43. Gerber (Tschantz, Haisman) 3:2. 60. Cioffo 3:3. 62. Müller Y. 3:4.

Oberwil: Iten, Pagano, Nisevic, Müller Y., Enzler, Döbeli, Rohdewald, Zurkirchen, Hohl, Cioffo, Müller T., Stucki, Müller K., Eberle, Hausherr, Müller M., Blättler, Hlubek

Bericht: Tim Müller

 

Autor Tim Müller


Cupkracher in La Chaux-de-Fonds


Mi, 19.01.2022

Nachdem das Spiel aufgrund des Schneefalls am 12. Dezember 2021 verschoben wurde, bestreiten die Oberwil Rebells, zum Auftakt ins neue Jahr, am Samstag (22.01.2022 14:00) ihr Cup-Achtelfinalspiel auswärts gegen den SHC La Chaux-de-Fonds. Die Oberwiler hielten sich in der Winterpause im Fitnessstudio, auf dem Platz und mit Spinning für die entscheidende Phase der Qualifikation und die anschliessenden Playoffs in Form.

Nachdem man in der ersten Runde die Sierre Lions, welche als Mitfavoriten galten, eliminieren konnte, wartet mit den Neuenburgern eine weitere grosse Hürde. Der SHC La Chaux-de-Fonds sind momentan auf dem 4. Rang und konnten ihre Klasse bereits mehrmals präsentieren.

Dazu meint Patrick Döbeli, Captain der Oberwil Rebells: „Die Neuenburger sind ein sehr aufsässiger Gegner, welcher mit Schnelligkeit, intensiver Laufarbeit und einem starken Kollektiv überzeugt. Mit Kylian Ziöryen verfügen sie über einen der stärksten Torhüter der Liga, deshalb braucht es am Sonntag umsomehr die letzte Überzeugung in ihrer Platzhälfte. Wir hatten in den letzten Spielen immer sehr mühe gegen die Neuenburger, insbesondere mit ihren schnellen Kontern und dies wird mit den Wetterverhältnissen nicht einfacher. Jedoch dürfen wir uns von solchen nebensächlichen Faktoren nicht ablenken lassen und müssen über 60 Minuten ein konzentriertes und diszipliniertes Spiel ablieferen.“

 

SHC La Chaux-de-Fonds – Oberwil Rebells, Samstag 22. Januar 2022, 14:00 Uhr, La Chaux-de-Fonds

Autor Streuli Nicholas


Cup Qualifikationsturnier U12 Junioren in Zug


Mo, 17.01.2022

Mit viel Spannung erwarten wir am kommenden Sonntag, 23. Januar 2022 das erste Qualifikationsturnier der U12 Junioren vom diesjährigen Cup in Zug.

 

Mit dem SHC Belpa, SHC Kernenried und SHC Valais sind drei starke Mannschaften zusammen mit den Rebells in der Qualifikationsgruppe, welche allesamt um die Teilnahme am Cupfinal 2022 kämpfen.

 

Wir können am Sonntag gespannt sein, welches Team sich am ersten Qualifikationsturnier die beste Ausgangslage erspielt. Das U12-Team der Rebells wird bereit sein.

Autor Nico Zoller

Live Ticker

Momentan keine Live-Spiele

Facebook

General Sponsor

Webspace Sponsor

Im Moment sind 2 Besucher online auf rebells.ch

Rebells APP

Sponsors