News

Sieg in Grenchen


Mi, 28.09.2022

Die Oberwiler Rebells bestritten am Samstag ihr zweites Saisonspiel auswärts  gegen den amtierenden Cupsieger und Schweizermeister Grenchen-Limpachtal und holten den zweiten Sieg der Saison mit 3:7 nach Zug.  

Die Zentralschweizer starteten das Spiel im regnerischen Solothurn mit viel Druck aufs gegnerische Tor und drängten die Grenchner schon von Anfang an in ihr Drittel zurück.  Die Grenchner konnten mit dem Tempo der Rebells nicht mithalten und mit zwei Treffern von Raphael Enzler stand es schon früh 0:2.  Durch die Führung nahm die Konzentration der Rebells ab und man ging nicht mehr mit letzter Konsequenz in die Zweikämpfe.  Es unterliefen den Rebells unnötige Ballverlüste in der Mittelzone und sie nahmen mehrere 2 Minuten Strafen. Die Solothurner nutzten die vielen Fehler aus und mit zwei Toren innerhalb 2 Minuten glichen sie die Partie aus. Dies verunsicherte die Rebells aber nicht. Noch vor der ersten Pausensirene schossen Noa Wolf und Raphael Enzler die Rebells wieder in Führung. Im Mitteldrittel zeigten die Zuger wieder ihre spielerische und athletische Überlegenheit und dominierten das Spielgeschehen auf dem Platz.  Im Powerplay traf Tim Müller mit einem platzierten Schlagschuss zum 2:5 und David Kapanek erhöhte in der 36 Minute auf  2:6.  Im letzten Abschnitt liessen die Zuger nichts mehr anbrennen und brachten die drei Punkte in die Zentralschweiz. Mit dem Sieg gegen Grenchen liegen die Rebells in der Tabelle ohne Punktverlust gleichauf mit Sierre, welche zuhause gegen Belp mit 5:1 gewannen. 

Während dem Spiel in Grenchen kam auch Rafael Gisler zu seinen ersten Einsatzminuten in der NLA.  Nach seinem Debutspiel meint der gelernte Rebells-Verteidiger: „Vor dem ersten Einsatz war ich nervös, aber durch die Unterstützung der Mannschaft und den positiven Zurufen konnte ich die Nervosität in Spielfreude und Kraft ummünzen.“ „Für die kommenden Spiele dürfen wir vor allem in der Offensiven Zone nicht mehr so viele Strafen nehmen und die Kommunikation auf dem Platz muss viel besser werden“ sieht der junge Verteidiger als Verbesserungspunkte für die zukünftigen Spiele. 

Bei den Rebells gewann das A-Junioren-Team am vergangenen Samstag vor Heimpublikum mit 5:0 gegen Bonstetten. Damit liegen sie an der Tabellenspitze mit voller Punkteausbeute nach zwei Spielen. 

SHC Grenchen-Limpachtal ­– Oberwil Rebells 3:7 ( 2:4 ; 0:2 ; 1:1) 

Strafen: Oberwil 7x2min, Grenchen-Limpachtal 4x2min

 

 

 

Autor Ken Müller

Sponsors